Keine Angst vor Tarifwechsel - die richtigen Energietarife finden

Wann? 24.06.2015 19:30 Uhr

Wo? Gemeinschaftshaus Siedlergemeinschaft Langenhorst e. V., Langenhorster Straße 89, 42551 Velbert DE
Anzeige
Velbert: Gemeinschaftshaus Siedlergemeinschaft Langenhorst e. V. |

Kostenloser Informationsabend der Siedlergemeinschaft Langenhorst mit der Verbraucherzentrale NRW am 24.06.15 um 19:30 Uhr


Viele Bürgerinnen und Bürger können sofort Auskunft darüber geben, wieviel Kraftstoff ihr Fahrzeug auf 100 km verbraucht. Fragt man sie jedoch nach dem Energieverbrauch (Strom oder Gas) ihrer Wohnung pro Jahr oder dem Namen ihres Energietarifes, stößt man häufig auf fragende Gesichter.

Seit der Liberalisierung des Energiemarktes 1998 ist vieles anders geworden. Waren Verbraucher zuvor "automatisch" an ihren Anbieter vor Ort gebunden und konnten ggf. nur auf eine relativ übersichtliche Tarifstruktur blicken, sehen sie sich heute mit einer Vielzahl von Angeboten und Tarifen konfrontiert. Standen zu Beginn der Öffnung des Strommarktes Wechselhürden und Pleitemeldungen im Fokus der Öffentlichkeit (Teldafax, Flexstrom), ist seit Jahren bei den Verbraucherzentralen die Nachfrage nach energierechtlicher Information erheblich gestiegen. Gründe hierfür sind einerseits die immer aggressiver werdenden Werbekampagnen von manchen Energieversorgern, aber auch die insgesamt stetigen Erhöhungen der Gas- und Strompreise. Ein breiter gesellschaftlicher Widerstand gegen diese Preiserhöhungen hat sich gebildet, der seinen Weg bis in die (Bundes-) Rechtsprechung gefunden hat: Verbraucher haben ein wachsendes Bedürfnis nach mehr Preistransparenz und sind mittlerweile auch bereit, sich mit anderen Tarifen -oder anderen Versorgern- zu beschäftigen.

Doch wie die "richtigen" Tarife finden? Andreas Adelberger, Leiter der Verbraucherzentrale in Velbert, gibt in der Veranstaltung Auskunft über die Wechselmöglichkeiten von Gas-/Stromtarifen und Versorgern. Er spricht dabei auch folgende Fragen an: Welchen aktuellen Strom- oder Gastarif habe ich überhaupt? Lohnt ein Wechsel und wie schnell geht das? Gibt es "sichere Tarife"? Warum sollte man von "Billiganbietern" die Finger lassen und: Warum sollte man seinen Strom- oder Gaszähler ablesen können? Welche Unterstützung bietet die Verbraucherzentrale zu diesem Thema an?

Andreas Adelberger (Verbraucherzentrale NRW)

Siedlergemeinschaft Langenhorst e. V.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.