DRK-Spielenachmittag: „Nicht nur Kinder spielen gerne!“

Wann? 06.03.2013 15:30 Uhr bis 06.03.2013 17:30 Uhr

Wo? DRK-Saal, Voedestraße 53, 44866 Bochum DE
Anzeige
Rosi Kirchhoff (Mitte) wird oftmals von ihrem Ehemann bei der Organisation des monatlichen Spieletreffs organisiert, die Damen freut´s!
Bochum: DRK-Saal |

Das Angebot für Senioren ist beim Wattenscheider Roten Kreuz schon jetzt breit gefächert, von Yoga bis zum Gedächtnistraining. Besonders etabliert hat sich aber das monatliche Rotkreuzangebot von Rosi Kirchhoff und dies aus einem ganz verständlichen Grund: Gemeinsames „Spielen“ begeistert auch in der heutigen Zeit noch immer alle Generationen.



Auch im März wird wieder ein Spielenachmittag für Senioren im DRK-Saal an der Voedestraße 53 angeboten. „Wir möchten gemeinsam beliebte Spiele wie Rommé, Scrabble, Canasta oder Kniffel spielen. Genauso neugierig sind wir aber auch darauf, neue Spiele auszuprobieren“, erläutert Rosi Kirchhoff über die aktuellen Planungen. "Alles ist möglich und macht in größerer Runde viel Spaß!" Die Teilnehmer könnten gerne eigene Spiele mitbringen und diese vorstellen. Auch für eine Tasse Kaffee und ein Gespräch in gemütlicher Atmosphäre bliebe immer Zeit.

Gute Laune ist garantiert

„Wer in der Gemeinschaft spielt, pflegt seine soziale Einbindung in die Gesellschaft und vereinsamt nicht. Gute Laune ist zudem inklusive“, so die agile Rotkreuzlerin, die den Spielenachmittag beim DRK ins Leben gerufen hatte. „Wir übernehmen hier eindeutig auch eine soziale Verpflichtung und wollen ältere Menschen wieder in Gesellschaft bringen.“

Immer am ersten Mittwoch des Monats

Für Mittwoch, 06. März, von 15:30-17:30 Uhr ist der nächste fröhliche Spielenachmittag geplant, den Leiterin Rosi Kirchhoff wieder organisieren und betreuen wird. Selbst schon im besten Seniorenalter möchte sie ältere Mitstreiter aktivieren, „mit uns gemeinsam zu spielen. Wir wollen Menschen bewegen mitzumachen, die ansonsten eher weniger Gelegenheit zum gemeinsamen Spielen nutzen können. Auch bei körperlichen Beeinträchtigungen können sich Gesellschaftsspiele bestens eignen, um wieder Sozialkontakte zu intensivieren“, erklärt Rosi Kirchhoff und freut sich auch schon auf zahlreiche neue Spielrunden.

Neue Gäste sind stets willkommen

Am Mittwoch soll es dann also wieder losgehen mit dem Spielenachmittag für Senioren beim Roten Kreuz. „Aber das Alter der Gäste ist eigentlich vollkommen egal“, meint Rosi Kirchhoff und will getreu ihren eigenen Erfahrungen mit den Gästen spielen: „Nicht nur Kinder spielen gerne, sondern jedermann hat Spaß bei gemeinsamen Spielrunden!“

Kostenpunkt für den Spielenachmittag sind 2 € pro Teilnehmer, wobei hierin bereits die Verpflegung mit Keksen, Kaffee und Wasser abgegolten ist, „denn bei einem leckeren Kaffee und Keksen lässt es sich doch entspannter spielen“, glaubt Rosi Kirchhoff.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.