Nachwuchs-Blutspender gesucht: "Schon ein kleiner Piks kann Leben retten!"

Wann? 06.09.2013 14:00 Uhr bis 09.09.2013 19:00 Uhr

Wo? DRK-Saal, Voedestraße 53, 44866 Bochum DE
Anzeige
Neue Blutkonserven werden nach dem Sommerferien dringend benötigt (Foto: Zelck - DRK)
Bochum: DRK-Saal |

Blut zu spenden bedeutet: lebensnotwendige Hilfe leisten. Doch steht das Deutsche Rote Kreuz (DRK) besonders nach den Sommerferien vor der Herausforderung, die sich leerenden Lager der Krankenhäuser und Arztpraxen wieder mit Blutkonserven zu füllen. Nicht nur, weil derzeit viele Menschen erst aus dem Urlaub zurück sind, werden die Vorräte knapp. Insgesamt ist die Zahl der Erstspender zurückgegangen. Langjährige ältere Spender stehen vor ihren natürlichen Grenzen und werden daher nicht mehr zur Spende zugelassen.



In den nächsten Jahren werden in NRW rund 30.000 Spender aus Altersgründen als Stammspender ausscheiden. Jüngere spenden noch nicht in der Regelmäßigkeit, meistens belassen sie es bei einer Spende im Jahr. Doch eine weitere Spende könnte für die Blutversorgung sehr hilfreich sein, so das DRK. Das gespendete Blut wird nicht nur bei Unfällen, Gefäßoperationen und Tumorpatienten eingesetzt, sondern auch bei Patienten mit chronischen Krankheiten. Jede dritte Blutkonserve geht aber in die Krebstherapie.

Junge Spender werden dringend benötigt!

„Wir haben viele treue Blutspender über 50 Lebensjahren, aber die Zahl der jungen Erstspender geht leider zurück“, beschreibt Blutspendebeauftragte Hanne Beil das Hauptproblem in Wattenscheid. Dass junge Leute weniger Blut spenden als ältere, führt Küpper vor allem auf deren größere Mobilität und zeitliche Beanspruchung zurück. „Trotzdem wollen wir das Problem angehen und werben gezielt um jüngere Blutspender, denn mit einem kleinen Piks und etwas Zeit kann man anderen Menschen helfen und hierdurch Leben retten. Am Ende wird man noch mit einer leckeren Verpflegung versorgt und hat sicher das Gefühl, etwas Gutes getan zu haben!“

Blut spenden kann fast jeder!

Fast jeder kann Blutspender werden. Einzige Voraussetzung: man muss gesund und über 18 Jahre alt sein und mindestens 50 kg wiegen. Neuspender dürfen nicht älter als 68 Jahre sein. Zur Blutspende sollte immer ein gültiger Lichtbildausweis mitgebracht werden. Zwischen zwei Blutspenden müssen 56 Tage liegen. Männer dürfen sechs Mal, Frauen dürfen vier Mal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden.

Spendetermine in WAT

Die Verantwortlichen beim örtlichen Roten Kreuz bieten den Wattenscheider BürgerInnen am nächsten Wochenende wieder die Gelegenheit vielleicht auch zu einer ersten Blutspende am

Freitag, 06. September 2013 von 14:00 – 18:00 Uhr
Sonntag, 08. September 2013, von 10:00 – 15:00 Uhr
und
Montag, 09. September 2013, von 15:00 – 19:00 Uhr

in der DRK-Kreisgeschäftsstelle an der Voedestraße 53
(Bitte Ausweis oder Blutspendepass nicht vergessen!).


Das WATer Blutspendeteam wird allen freiwilligen Blutspender wieder einen leckeren Imbiss servieren, so dass sich jeder Spender beim Roten Kreuz wirklich wohlfühlen kann.
Foto: Zelck (DRK)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.