„Gereizte Stimmung und gute Laune“ beim Seniorenskat

Wann? 11.09.2013 14:00 Uhr bis 11.09.2013 18:00 Uhr

Wo? DRK-Saal, Voedestraße 53, 44866 Bochum DE
Anzeige
Ein gutes Blatt ist gefragt beim DRK-Seniorenskat
Bochum: DRK-Saal |

Ein Geräusch, das wie ein leises Flattern klingt, ist zu vernehmen. Flack, flack, flack. In Windeseile reihen sich diese Flatterklänge aneinander. Gemurmel und Raunen mischen sich dazwischen. Nun, so hört es sich an, wenn die Seniorenskatspieler beim Roten Kreuz bei den monatlichen Turnieren reizen, stechen und trumpfen.



Strategie und Konzentration sind gefragt - immerhin müssen die Teilnehmer mehrere Serien in den knapp drei Stunden ausspielen. „Wer am Ende die meisten Punkte hat, hat gewonnen”, erklärte Peter Winter. Immer zu Viert sitzen die Spieler dann beim Turnier an den Tischen im Saal der DRK-Geschäftsstelle, die Karten halten sie stets fest in ihren Händen. Ausdruckslos bleibt dann bei den meisten die Mimik, schließlich geht es darum, wer am höchsten reizt, am besten blufft, um wieder Skatkönig des Monats zu werden.

„Skat, das ist ein Denksport wie Schach auch”, sagt Organisator Peter Winter. Doch wirklich als Sport etabliert sei es (noch) nicht. „Dabei spielen 14 Millionen Deutsche Skat. Das kann also mit Fußball mithalten”, meint er. „Trotzdem ist Skat kein Trendspiel. Da muss man wirklich Spaß dran haben.“ Für den leidenschaftlichen Kartenspieler zählt aber auch ein wenig der Wettkampf.

"Man muss was aus den Karten machen!"

Und den bekommt man beim Roten Kreuz, denn mit kleinem Euroeinsatz kann hier jeder sein Glück mit den Karten versuchen oder besser gesagt, sein Können beim Skat unter Beweis stellen. Denn Skat ist kein reines Glückspiel, wie Rotkreuzler Peter Winter weiß: "Natürlich kommt es auch auf die Karten an, die man bekommt, aber am wichtigsten ist es, dass man aus den Karten etwas macht."

Das Rote Kreuz lädt am Mittwoch, 11. September 2013, zum nächsten Seniorenskatturnier in den DRK-Räumen an der Voedestraße 53 ein. Einlass ab 14 Uhr, Beginn um 14:45 Uhr.

Eingeladen sind alle, die Spaß am Skatspiel haben, wobei es die Organisatoren auch begrüßen würden, wenn zukünftig noch mehr weibliche Verstärkung dazukommen würde. Auch für eine angenehme Verpflegung sorgen die Rotkreuzler um Organisator Peter Winter, um die Skatbrüder und - schwestern in entsprechender Atmosphäre zu Kartenhöchstleistungen zu bringen.

Das Rote Kreuz bietet an jedem zweiten Mittwoch im Monat ein Seniorenskatturnier in den eigenen Räumlichkeiten an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.