3 aus 30 – Das Mandelring-Quartett spielt ein Wunschprogramm

Wann? 20.11.2015 20:00 Uhr

Wo? Städtisches Bühnenhaus Wesel, Klever-Tor-Platz, 46483 Wesel DE
Anzeige
Das Mandelring Quartett: Sebastian Schmidt, Violine; Nanette Schmidt, Violine; Andreas Willwohl, Viola; Bernhard Schmidt, Violoncello.
  Wesel: Städtisches Bühnenhaus Wesel |

Am Freitag, 20.11. 2015 erwartet die Zuhörer im Städtischen Bühnenhaus Wesel ein Konzert der besonderen Art: Das Programm haben die Besucher der letzten Konzertsaison festgelegt.

Das Mandelring-Quartett hatte –inspiriert von seinem 30-jährigen Bestehen- aus seinem reichen Repertoire von über 300 erarbeiteten Werken 30 Quartette ausgewählt, aus denen die Zuhörer während der letzten Konzertsaison jeweils ein Werk für die erste zweite und dritte Stelle des Programms auswählen konnten. So hat sich eine sehr spannende und sicher auch unerwartete Kombination herausragender Werke der Streichquartett-Literatur ergeben: W.A. Mozart, Streichquartett KV 458 „Jagdquartett“; M. Ravel: Streichquartett F-Dur; A. Dvorak: Streichquartett op.96 „Amerikanisches“.
In einer Ankündigung zu einem Konzert mit dem “Jagdquartett“ schreibt die Essener Philharmonie: „Ob W.A. Mozart den Namen „Jagdquartett“ selbst verwendete, ist umstritten. Sicher ist aber, dass Mozart die Gattung Streichquartett, die vornehmste in der Hierarchie der Kammermusik, auch mit diesem Werk ... zu einer atemberaubenden Höchstform entwickelt hat.“ Zu einer Sendung mit dem einzigen Streichquartett M. Ravels schreibt der SWR: „ Ravels Streichquartett gefällt auch dem heutigen Publikum mit seiner Mischung aus swingendem Rhythmus und exotisch wirkenden Harmonien.“ Der BR sagt in einer Sendung mit der „Amerikanischen“ von A. Dvorak: „Doch auch die Musik der Neuen Welt, der Jazz, findet Eingang in sein Werk. Im "Amerikanischen Quartett" notiert der Komponist Rhythmik, die die klassische Streichquartettbesetzung in eine groovende Jazzband verwandelt.“
Das Mandelring Quartett wurde im Jahr 1983 gegründet und besteht heute aus den Geschwistern Sebastian, Nanette und Bernhard Schmidt sowie dem befreundeten Andreas Willwohl. Das Musikmagazin „Fono Forum“ zählt das Mandelring Quartett zu den sechs besten Streichquartetten der Welt. Erste Preise bei den renommiertesten Streichquartett-Wettbewerben (ARD, Evian, Borciani) eröffneten dem Ensemble eine internationale Karriere. Mehr als 20 CDs, von denen einige den Preis der Deutschen Schallplattenkritik erhielten, dokumentieren ein künstlerisches Engagement, bei dem sich Expressivität und Homogenität miteinander verbinden. Das Mandelring Quartett ist Gründer und künstlerischer Leiter des Kammermusik-Festivals Hambacher Musikfest, das jährlich in Hambach an der Weinstraße stattfindet. Außerdem gestaltet das Quartett eigene Konzertzyklen in der Berliner Philharmonie und in seiner Heimatstadt Neustadt an der Weinstraße.
„Mandelring“ ist übrigens kein Musiker oder Komponist: Bei seiner Gründung benannte das Quartett sich nach seinem Probenort, einem ehemaligen Weingut an einer Ringstraße, gesäumt von Mandelbäumen.

Karten zum Preis von 11€ bis 17€ sind im Vorverkauf an der Theaterkasse im Centrum, Ritterstraße 12-14, 46485 Wesel, oder an der Abendkasse erhältlich.
Schüler und Schülerinnen der Musikschule Wesel haben freien Eintritt zu dem Konzert, wenn sie sich vorher im Sekretariat anmelden. Die Karten liegen dann an der Abendkasse für sie bereit.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.