Ist die Freimaurerei eine (Ersatz-) Religion?

Wann? 10.03.2016 20:00 Uhr

Wo? Freimaurerloge ZUM GOLDENEN SCHWERDT, Poppelbaumstraße 10, 46483 Wesel DE
Anzeige
Wesel: Freimaurerloge ZUM GOLDENEN SCHWERDT | Ist die heutige Freimaurerei eine Religion? Was sind die Grundlagen der heutigen Freimaurerei? Schon 1723 erschienen die von Londoner Reverend James Anderson erstellten Konstitutionen im Buchhandel und waren für jeden Interessierten zu erwerben.

In dem ersten Hauptstück dieser „Alten Pflichten“ in „Von Gott und der Religion“ ist eine bedeutsame Grundlage der humanitären Freimaurerei zu lesen:

„Der Maurer ist als Maurer verpflichtet, dem Sittengesetz zu gehorchen; und wenn er die Kunst recht versteht, wird er weder ein engstirniger Gottesleugner noch ein bindungsloser Freigeist sein.“

In den alten Zeiten waren die Maurer in jedem Lande zwar verpflichtet, der Religion anzugehören, die in ihrem Lande üblich war, heute sind sie nur zu der Religion zu verpflichten, in der alle Menschen übereinstimmen. Jedem Freimaurer steht somit frei, seine Überzeugungen für sich selbst zu definieren.

Daraus ließe sich eine Folgerungen schließen:

Die Freimaurerei erkennt die Existenz eines höheren Wesens an, sie achtet jede aufrichtige und selbstlose Überzeugung und verwirft die Verfolgung von Andersgläubigen. Sie widerspricht daduruch keiner der großen Weltreligionen.

Ist die Freimaurerei selbst deshalb als Religion zu betrachten?
Wir möchten Ihnen mit diesem Thema einen spannenden Abend, mit einem erfahrenen Referenten bieten, und freuen uns auf eine angeregte Diskussion.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.