"SING IT LOUD" - Luthers Erben in Tansania

Wann? 05.09.2017 19:30 Uhr

Wo? Scala Kulturspielhaus, Wilhelmstraße 8, 46483 Wesel DE
Anzeige
Wesel: Scala Kulturspielhaus |

Am 5. September 2017 zeigt der Städtische Musikverein Wesel e.V. in Kooperation mit dem Scala-Kulturspielhaus den Dokumentarfilm "Sing it loud"- Luthers Erben in Tansania, über Menschen, Chöre und einen Chorwettbewerb in Tansania.

Die erste Idee zu "Sing it Loud - Luthers Erben in Tansania" hatte die Regisseurin Julia Irene Peters bereits bei ihrem Tansania-Besuch 2005. Die Leidenschaft der Chöre und die Musik hatten sie begeistert und nicht mehr losgelassen.
„Ich habe mich sofort in diese Musik verliebt, dass ich davon Gänsehaut bekam. Und ich hoffe, das geht den Leuten jetzt auch so“, sagt Peters. Das Ziel haben Peters und ihre Ko-Regisseurin Jutta Feit, mit der sie das Projekt fast ohne Förderung gestemmt hat, erreicht: Ihr Dokumentarfilm, gedreht von Kamerafrau Vita Spieß, er erzählt von Religion, Spiritualität, Kolonialgeschichte, aber auch davon, dass Musik Menschen froh macht und ihnen hilft, sich zu emanzipieren.
Zur Verwirklichung ihres Projekts brauchte Peters einen langen Atem: Vier Jahre lang, von 2012 bis 2016, suchte sie nach Geldgebern für ihr Filmprojekt über den größten Chorwettbewerb Tansanias, an dem rund 1.500 Chöre teilnehmen. Jedes Jahr singen die Teilnehmer ein selbstkomponiertes Lied und einen europäischen Choral. Dieses Mal fiel die Wahl anlässlich des Reformationsjubiläums auf Martin Luthers "Ein feste Burg ist unser Gott" - der Hauptgewinn für Peters, die so die letzten Geldgeber ins Boot holen konnte. In ihrem Dokumentarfilm begleitet die Julia Irene Peters sechs Menschen aus Tansania, die in drei verschiedenen dieser Chöre singen: Martha und Simon arbeiten als Kleinbauern in der Nähe des Dorfes Monduli und singen im Neema-Chor. Maria und Evarest sind verheiratet und haben eine Autowerkstatt in der tansanischen Großstadt Arusha und singen nebenher im Cantate-Chor. Und dann sind da noch die beiden Jugendlichen Kelvin und Nuru vom Kanaani-Jugendchor.
Der Film erzählt vom Leben, Glauben und dem musikalischen Schaffen der Chöre. Es geht um Musik, Talent, Glauben und Bestimmung. Und was dem im Wege stehen kann. Alle Chorsänger haben etwas gemeinsam: Sie sind Autodidakten, Christen, Musik ist ihre größte Leidenschaft und alle wollen den Chorwettbewerb gewinnen.
Die Presse äußert sich begeistert über den Film, der in ruhigen und klaren Bildern, abseits aller Klischees, akustisch und visuell beeindruckend ein optimistisches Bild Tansanias und seiner Chormusik zeichnet.

Info: 5. September im Scala-Kulturspielhaus, Wilhelmstraße 8-10, 46483 Wesel
Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 19.30 Uhr
Ende:    21.00 Uhr
Karten an der Abendkasse: 8,00€ 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.