Übergabe der Pfandgeldspende anlässlich des 9. Moonlight-Lauf Wesel

Anzeige
Wesel: Auestadion | Auch in diesem Jahr haben die Lauffreunde HADI Wesel die Teilnehmer beim 9. Moonlight-Lauf darum gebeten die 2 € Pfandgeld für die Rückgabe der Startnummer für einen sozialen Zweck zu Spenden.
Hierbei kam es zum größten Spendenbetrag, der je beim Moonlight-Lauf erzielt wurde, in Höhe von 738 €. Auch hier spielte das Stadtjubiläum eine Rolle und die HADIs stockten die Summe auf das Jubiläumsjahr von 775 € auf. Der Betrag wurde den Vertretern des Freizeittreffs für Menschen mit Handicap in der Friedenskirche, Christoph von Derschau und Anneliese Kloß von den Vorsitzenden der HADIs Dieter Kloß und Iris Jeromin überreicht.
Die Gruppe trifft sich einmal im Monat samstags; es gibt Traditionen und wiederkehrende Programmpunkte wie gemeinsam gestaltete Gottesdienste, die Weihnachtsfeier, Grillen, Kegeln, aber auch immer wieder neue Aktivitäten, zum Beispiel einen Besuch im Sea Life, im Max-und-Moritz-Museum oder im Kernkraft-Wunderland. Die Betreuer und Betreuerinnen „arbeiten“ mit großem Einsatz und Engagement absolut ehrenamtlich. Das Geld, was sie für ihre Aktivitäten benötigen bekommen sie von privaten Spendern.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.