Gerettet. Deutscher Kunstschutz 1940 bis 1942

Wann? 10.11.2016 19:00 Uhr

Wo? Siegfriedmuseum, Ziegelhof, Xanten DE
Anzeige
Gerettete Mona Lisa
Xanten: Siegfriedmuseum | Das weltberühmte Gemälde "Mona Lisa" wurde mit Tausenden anderen Kunstwerken vor Beginn des Zweiten Weltkriegs evakuiert, doch die Depots fielen in die Hände der deutschen Besatzungsmacht. Franziskus Graf Wolff Metternich (1893-1978) verhinderte als "Beauftragter für Kunstschutz beim Oberkommando des Heeres" mit großem Engagement, dass die staatlichen Museen von den Besatzern geplündert wurden. Sein Nachlass birgt die vielleicht umfangreichste Sammlung von Dienst- und Handakten zum militärischen Kunstschutz im Zweiten Weltkrieg. Über diesen wahren Archivschatz referiert Henrike Bolte M.A., Historikerin und wissenschaftliche Volontärin beim LVR- Archivberatungs- und Fortbildungszentrum in Brauweiler. Kooperationsveranstaltung mit dem Kunstverein Xanten e.V. (KUX) und dem Siegfried-Museum Xanten.

5,-€ Eintritt

Eine Kooperation von VHS-Rheinberg, Siegfriedmuseum Xanten und Kunstverein Xanten e.V.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
5.169
Jan Kellendonk aus Bedburg-Hau | 04.11.2016 | 07:37  
1.007
Claudia Bongers aus Wesel | 14.11.2016 | 04:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.