Es könnte laut werden

Anzeige
"Might get Loud" in der aktuellen Besetzung im Mai 2017. Foto: Veranstalter
SG Balve/Garbeck lädt ein zum „Summer Open Air“


Balve. In der fußballerischen Sommerpause bittet die SG Balve/Garbeck für Freitag, 30. Juni, zum „Summer Open Air“ auf das Gelände des Sportplatzes Am Krumpaul. Ab 19 Uhr wird dort die Band Might get Loud in die Saiten hauen und auf die Drums schlagen.

„Wir spielen die Rock-Hits der 60er-, 70er- und 80er-Jahre. Bei uns kann jeder die Refrains mitsingen - waren wir nicht alle schon mal auf dem ,Higway to Hell‘ auf der Suche nach ‚Satisfaction‘? Auf jeden Fall waren wir ‚Born to be Wild‘“, schreibt die Band auf ihrer Homepage über ihre Musik. Auch die Lieblingsbands und -musiker, die die Bandmitglieder nennen, lassen erahnen, welche Musik die Besucher des Saisonabschluss-Konzerts erwartet: Jimi Hendrix, ZZ Top, The Rolling Stones und AC/DC sind Namen von echten Größe der Rockgeschichte, die immer wieder fallen. Aber auch jüngere Künstler stehen regelmäßig auf der Setlist, beispielsweise Greenday („Boulevard of Broken Dreams“, „Wake me up When September Ends“), Joe Bonamassa („Mountain Climbing“) oder The White Stripes („Seven Nation Army“).
„Nach den erfolgreichen Konzerten von Good Wood und dem Auftritt von 'Might get Loud' vor zwei Jahren wollen wir mit diesem Open-Air-Konzert unser Konzept weiterverfolgen“, sagt SG-Vorsitzender Christian Müller über die Idee des Vereins, das Gelände rund um das 2014 eingeweihte Vereinsheim „Mittendrin“ als Standort für Partys und Konzerte zu etablieren. Die Location am Rande der Stadt ist dafür zweifellos gut geeignet. „Hier darf es auch mal etwas lauter werden“, sagt Müller. Bei "Might get Loud" ist das garantiert — der Name ist Programm.
Might get Loud war vor zwei Jahren schon einmal zu Gast am Krumpaul und hat das Publikum überzeugen können. Mittlerweile hat die bisher rein männliche Stammbesetzung der Band mit Adrian Voss (E-Gitarre), KJ Voss (E-Gitarre), Frank Esser (Bass), Freed Godehardt (Drums) und Michael Richter (Gesang) weiblichen Zuwachs bekommen. Seit dem vergangenen Jahr verstärkt Susanne Schulte-Pingel die Band als Sängerin und an der Gitarre. Das erweitert natürlich das musikalische Spektrum, wovon sich die Besucher am 30. Juni überzeugen können. Epochale Rocksongs gehören ebenso zum Repertoire wie Heavy Metal, Country Rock, Bluesnummern und Balladen.
Der Vorverkauf für das Open-Air-Konzert am Krumpaul hat in dieser Woche begonnen. Die Tickets sind zum Preis von 8 Euro in Balve im Gasthof Padberg und in der Shell-Tankstelle Schneider sowie in Garbeck im Imbiss Captain Curry erhältlich. An der Abendkasse wird der Eintritt 10 Euro kosten. Neben kühlen Getränken und Leckerem vom Grill wird es auch sommerliche Cocktails geben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.