Kleine Wolfsmilch (Euphorbia exigua)

Anzeige

Die Kleine Wolfsmilch (Euphorbia exigua) stammt, wie viele Ackerwildkräuter, ursprünglich aus dem Mittelmeerraum. Bei allen Arten der Wolfsmilchgewächse tritt bei Verletzung der Pflanze ein ätzender Milchsaft aus, der als Fraßschutz und Wundverschluss dient. Der Name weist auf den weißen Saft der Pflanzen hin, den so genannten Latex. Er soll scharf und beißend schmecken. Daher der Name Wolfsmilch. Viele Euphorbien sind stark giftig.

17
Diesen Mitgliedern gefällt das:
6 Kommentare
28.252
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 10.07.2017 | 19:04  
16.824
Renate Croissier aus Lünen | 10.07.2017 | 19:18  
1.704
Manfred Wittenberg aus Düsseldorf | 10.07.2017 | 20:06  
16.824
Renate Croissier aus Lünen | 10.07.2017 | 21:49  
4.604
Andreas Nickel aus Lünen | 11.07.2017 | 05:15  
16.824
Renate Croissier aus Lünen | 11.07.2017 | 07:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.