Einladung zum Weltrotkreuztag 2016 ZEICHEN SETZEN!“ - DRK startet neue Kampagne + Internationaler Tag der Pflege

Wann? 12.05.2016 10:00 Uhr bis 12.05.2016 16:00 Uhr

Wo? Bochum, Husemannplatz, 44787 Bochum DE
Anzeige
Bochum: Bochum | ZEICHEN SETZEN!“ - DRK startet neue Kampagne + Internationaler Tag der Pflege

Bochum 10. 05. 2016

Das Rote Kreuz schenkt Kaffee aus! „Wir wollen uns damit anlässlich des diesjährigen Weltrotkreuztages für die umfangreiche Unterstützung unserer Arbeit bedanken“, sagt Hr. Carl Gerhard Rohm. Er lädt am 12. Mai 2016 in der Zeit von 10:00 – 16:00 Uhr am Husemannplatz in Bochum unter dem Motto „DRK – kein kalter Kaffee“ zum Gratis-Kaffee ein. „Und wir wollen noch mehr Menschen für die Arbeit des Roten Kreuzes gewinnen – ob als Mitglied, Helfer oder Spender.“
Mit eben diesem Ziel startet das DRK zeitgleich die neue Kampagne „ZEICHEN SETZEN! Sie soll Einzigartigkeit und Vielfalt des Deutschen Roten Kreuzes verdeutlichen und für Engagement im Roten Kreuz werben. „Das Rote Kreuz ist die bekannteste Hilfsorganisation in Deutschland. Doch was wir konkret alles tun, die umfangreiche Bandbreite unserer Angebote, ist vielen Bürgern ebenso wenig gegenwärtig wie die Tatsache, dass auch Helfer Hilfe brauchen“, sagt DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters anlässlich des Kampagnenstarts.
Ab Anfang Mai sind bundesweit Plakate zu sehen. Zur Kampagne gehören auch ein TV-Spot und Aktivitäten in den sozialen Medien. Mehr darüber erfahren Sie unter: www.drk.de/zeichensetzen. Materialien zur Kampagne für Onlinekanäle sind in der Mediathek auf www.drk.de hinterlegt.
Hintergrund zum Weltrotkreuztag
Am 8. Mai 1828 wurde Rotkreuz-Begründer Henry Dunant geboren. Auf seine Initiative begann vor 153 Jahren die Geschichte der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung, zu der inzwischen weltweit 190 nationale Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften gehören. Dunants Geburtstag wird alljährlich international als Weltrotkreuztag begangen.

Internationaler Tag der Pflege
„Wir für Sie
Wir begleiten Sie - würdevoll bis zuletzt!“
Unsere Initiative richtet sich daher an die breite Öffentlichkeit. Insbesondere angesprochen werden sollen pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen, in der Pflege Tätige sowie die Politik auf Landes- und kommunaler Ebene. Darüber hinaus möchten wir mit unserer Initiative natürlich die Medien erreichen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.