Kleine Bühne im EXIL: Chansons gegen das Vergessen

Wann? 21.11.2015 20:00 Uhr bis 21.11.2015 21:30 Uhr

Wo? Bochumer Kulturrat, Lothringer Straße 36C, 44805 Bochum DE
Anzeige
Bochum: Bochumer Kulturrat | Die Gelsenkirchener Chansonsängerin Maegie Koreen gibt den Vergessenen
eine Stimme. In ihrer Hommage an zwei jüdischen Künstlerinnen
zeigt Koreen Lebens- und Leidensweg von Menschen auf,
die während der Nazi-Diktatur gezwungen wurden, ihre Heimat zu
verlassen. Langjährige Forschungsarbeit liegt ihrer Darbietung zugrunde:
Die Berlinerin Annemarie Hase (1900-1971) war gefeierte
grotesk-komische Bänkelsängerin der Goldenen Zwanziger, emigrierte
1936 nach London, wo sie bei der BBC auftrat, und kehrte
1947 nach Berlin zurück; Stella Kadmon (1902-1989) betrieb in
Wien erfolgreich das Theater „Der liebe Augustin“ und emigrierte
1938 nach Tel Aviv. Lebensgeschichten, Live-Songs mit Klavierbegleitung
von Vlad Kalina und Fotoprojektionen bewahren diese beiden
ausgewählten Künstlerbiografien vor dem Vergessen.

Im Rahmen der Anne Frank-Kulturwochen

Eintritt: 9 € / erm. 7 Tel. 0234 / 862012 oder kulturratbochum@gmx.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
5.872
Gottfried (Mac) Lambert aus Goch | 13.11.2015 | 18:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.