Rückblick: Die Ausstellung zu "Abriss in Bruckhausen - Fotografien von Bernd Langmack 1990-2015" wird nach einem Jahr beendet

Wann? 17.06.2016 18:00 Uhr

Wo? Haus der Geschichte des Ruhrgebiets, Clemensstraße 17, 44789 Bochum DE
Anzeige
Bochum: Haus der Geschichte des Ruhrgebiets |

Seit 2011 wurden im Duisburger Stadtteil Bruckhausen 121 in unmittelbarer Nachbarschaft zum Stahlwerk der ThyssenKrupp Steel liegende, teils gründerzeitliche Häuser abgerissen. Für 172 Millionen Euro entstand auf der freien Fläche ein Grüngürtel mit Freizeit- und Sportmöglichkeiten und einer sechs Meter hohen Lärmschutzwand, die Stahlwerk und Ortsteil voneinander trennt.

In seinen Bildern, die ein Jahr im Haus der Geschichte des Ruhrgebiets ausgestellt waren, hat der Essener Fotograf Bernd Langmack die Abriss- und Umbauarbeiten im Duisburger Stadtteil festgehalten. Zur Finissage zeigen wir den Film Bruckhausen - Ein Stadtteil kämpft. Anschließend findet eine Diskussion mit kritischem Rückblick der Abrissarbeiten in Bruckhausen statt. Herzliche Einladung!


Programm
Filmvorführung: Bruckhausen - Ein Stadtteil kämpft (1976) von Jörg Boström, Werner Busch, Eckhard Möller (46m); es moderiert Paul Hofmann, Kinemathek des Ruhrgebiets

Diskussion: Abriss in Bruckhausen - Ein Stadtteil wird vernichtet, mit Katrin Gems, Roland Günther, Michael Höhn, Bernd Langmack; es moderiert Heinrich Theodor Grütter, Ruhr Museum
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.