Turbulente Komödie bei der Volksbühne Bochum

Wann? 23.10.2015 18:30 Uhr bis 23.10.2015 22:00 Uhr

Wo? Saal Haus Spitz, Kemnader Str. 138, 44797 Bochum DE
Anzeige
Bochum: Saal Haus Spitz | Am 23.10. startet um 19:30 Uhr (Einlass 18:30 Uhr) die Premiere der Herbstkomödie „Hexenschuss“ in der Volksbühne Bochum.
Die junge, attraktive Sally Hills lässt sich auf eine Affäre mit dem TV-Moderator Peter Raven ein, um einen Auftritt als Sängerin in seiner Sendung zu ergattern. Als ihr Ehemann Leonard als Flugkapitän unterwegs ist, scheint die Gelegenheit für das erste „Schäferstündchen“ sehr günstig. Leider ereilt dem Moderator in der Badewanne von Sally ein sehr schmerzhafter Hexenschuss. Er kann sich nicht mehr bewegen. Zu allem Übel muss er aber dringend zu einer für ihn sehr wichtigen Konferenz in den Sender.
Das Chaos wird perfekt, als der Ehemann wegen eines Streikes unerwartet zurück in die Wohnung kommt. Dieser hatte die Wohnung eigentlich an einen Freund „untervermietet“, weil er dachte das seine Frau zu Besuch bei ihrer Schwester ist.
Als dann auch noch ein blinder Klavierstimmer kommt, um für Sally´s großen Auftritt das Klavier zu stimmen ist den Verwechselungen und Ausreden Tür und Tor geöffnet. Als wäre das Chaos dadurch nicht schon groß genug, gibt der Notarzt sein bestes um Peter aus der Wanne zu bekommen, eine Stewardess sucht einen gewissen Roger und die PR-Managerin des Fernsehsenders sucht Peter Raven.
Was man über fast jede Komödie gerne sagt, trifft hier wirklich zu: Sie ist turbulent, brüllend komisch und steckt voller Überraschungen! Ein genialer Spaß aus der Feder von John Graham.
Die Regisseurin Cornelia Schiedung hat folgende Darsteller / innen für dieses Stück ausgesucht: Ulrike Alefelder, Madeline Bracli, Maxi Loebel, Werner Becking, Kevin Eve, Lena Grun, Rainer Hahne und Willi Pape.
Die Premiere findet im Saalbau Haus Spitz an der Kemnader Str. 138 statt. Das Stück wird an folgenden weiteren Terminen aufgeführt: 24. und 25. Oktober, sowie am 06..; 07. und 08. November, jeweils um 19:30 Uhr, Einlass ist jeweils 60 Minuten vor Beginn.
Der Vorverkauf für die Aufführungen läuft bereits. Die Karten können unter Tel. 0234 / 47 23 87 reserviert werden.
Selbstverständlich können Sie auch eventuelle Restkarten an der Abendkasse erhalten, solange der Vorrat reicht. Der Eintrittspreis beträgt 8 bzw. 10 Euro.
Für das leibliche Wohl wird in altbewährter Weise gesorgt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.