Moderne Operationsverfahren bei Kniegelenk-Arthrose

Wann? 14.09.2016 17:00 Uhr

Wo? Kunstmuseum, Kortumstraße 147, 44787 Bochum DE
Anzeige
Das Kunstmuseum Bochum. (Foto: Stadt Bochum, Referat für Kommunikation)
Bochum: Kunstmuseum | Immer mehr Menschen der älter werdenden Bevölkerung kommen mit Verschleißerkrankungen im Bereich des Kniegelenkes, der zweithäufigsten Form aller Arthrosen, zum Arzt. Ab einem gewissen Krankheitsstadium der Kniearthrose kann oft nur durch einen Gelenkersatz effektiv geholfen werden. Genau darum geht es in der öffentlichen und kostenlosen Informationsveranstaltung „Verschleißerkrankungen (Arthrose des Kniegelenkes) - moderne operative Versorgungsmöglichkeiten des Arthrose-Kniegelenkes“ des Medizinischen Qualitätsnetzes Bochum am Mittwoch, 14. September. Von 17 bis 19 Uhr informieren im Veranstaltungsraum des Museums Bochum, Kortumstraße 147, Dr. med. Hermann-Josef Liesenklas, Chefarzt der Chirurgischen Abteilung des Martin-Luther-Krankenhauses in Bochum und Falk Guddat, Facharzt für physikalische und rehabilitative Medizin in Bochum. Sie stellen die modernen operativen Verfahren einschließlich der individuell angepassten Knieprothese vor.
Moderiert wird die Veranstaltung von Werner Conrad, Journalist und Pressereferent des Medizinischen Qualitätsnetzes Bochum.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.