Enger Rückrundenauftakt bei den Kirchhellener Tischtennisspielern

Anzeige
Herren I – SVM Essen 9:6
Sehr viel enger als erwartet ging beim Rückrundenstart in Kirchhellen zu. Gegen den sieglosen Letzten musste der VfB in einem engen Spiel bis zuletzt kämpfen und verkürzte wegen der teilweise überraschenden Ergebnisse der Konkurrenz den Rückstand zur Tabellenspitze auf drei Punkte. Dabei musste sich der VfB erst einmal an die Umstellungen gewöhnen. Die höher gestuften Marius Mann und Marcel Eckmann blieben trotz knapper Spiele ohne Sieg der VfB, während Maurice Mann und Reinhold Anton, die nun in der Mitte und im unteren Paarkreuz spielen, je zweimal erfolgreich waren. Da auch Schuster im Einzel ungeschlagen blieb, reicht es zum Sieg gegen die Essener, die sich im Abstiegskampf keineswegs aufgegeben haben.
Punkte: Mann, Marius/Lindemann 1:0, Mann, Maurice/Blüm 1:0, Eckmann/Schuster 0:1, Mann, Marius 0:2, Lin-demann 1:1, Mann, Maurice 2:0, Eckmann 0:2, Anton 2:0, Schuster 2:0

Kreisliga

SV Altendorf-Ulfkotte - Herren II 8:8
Am Ende leistungsgerecht trennte sich nach weit über drei Stunden der Zweite vom Dritten in einem äußerst engen Spiel. Der Gast aus Kirchhellen legte los wie die Feuerwehr. Die eingespielten Doppel überzeugten. Selbst das „Opferdoppel“ hielt lange gut mit, konnte nach zwei verlorenen Sätzen in der Verlängerung gegen das Altendorfer Spitzendoppel sogar einen Satz gewinnen, um dann doch den Kürzeren zu ziehen. Aber der VfB ließ sich nicht beirren und baute die Führung auf 4:1 aus. Als Wilke mit 2:0 führte, bahnte sich fast schon ein schnelles Ende an, zumal Ersatz Stenzel überraschend ebenfalls 2:0 führte. Dann aber verloren beide doch noch, was dem gesamten Spiel einen fast folgenschweren Bruch gab, denn nun ging Spiel für Spiel verloren, sodass die Gastgeber tatsächlich mit 6:5 in Führung gingen. Zwei hervorragende Auftritte im mittleren Paarkreuz brachten dann aber wieder den Gast in Front. Als Blass auch sein zweites Einzel gewann, war zumindest schon mal ein Punkt gesichert. Dann aber unterlagen Stenzel und das Schlussdoppel ohne Satzgewinn, sodass man mit der Punkteteilung leben musste und konnte.
Punkte: Schaefer/Hirt 1:1, Veutgen/Stenzel 0:1, Wilke/Blass 1:0, Schaefer 1:1, Hirt 1:1, Wilke 1:1, Veutgen 1:1, Blass 2:0, Stenzel 0:2.

Kreisklasse

Herren III – GW Schultendorf V 9:2
Überhaupt keine Chance ließ die Dritte dem Derbygegner und Tabellenvorletzten.
Punkte: Bison/Nieblich 1:0, Jansen/Gronski-Schaefer 0:1, Hanßen/Slanina 1:0, Bison 2:0, Jansen 1:1, Nieblich 1:0, Hanßen 1:0, Slanina 1:0, Gronski-Schaefer 1.0.
Herren IV – TV Einigkeit Gladbeck 9:5
Enger als erwartet ging es beim Heimdebut der Vierten gegen den wackeren Aufsteiger zu. Nachdem man zunächst alles richtig machte und mit dem Quäntchen Glück bei engen Spielen eine 7:1-Führung erzielte, stieg so manchem VfBer wohl der Duft von Bratwürsten aus dem Vorraum in die Nase. Jedenfalls schlich sich der Schlendrian ein. Darüber hinaus witterten die Gäste ihre Chance und gewannen nun auch die engen Spiele. So war es schon wichtig, dass der an diesem Abend ungeschlagene Stenzel den Sack zumachte, zumal am Nebentisch auch Fischer eine knappe Niederlage einstecken musste.
Punkte: Gronski-Schaefer/Josten 0:1, Rastetter/Marien 1:0, Fischer/Stenzel 1:0, Rastetter 1:1, Gronski-Schaefer 1:1, Josten 2:0, Fischer 1:1, Stenzel 2:0, Marien 0:1.
Herren VI – TTC Rotthausen 0:10
Überhaupt keine Chance besaßen die Gastgeber und konnten den Grill viel früher anwerfen, als ihnen lieb war.

Damen

Damen – TTC Horst-Emscher 8:5
Recht schwer tat sich der Tabellenführer gegen das Schlusslicht in diesem engen Spiel. Schon in den Doppeln ging es ausgeglichen zu. Im unteren Paarkreuz lief es dann jedoch wie am Schnürchen, sodass eine vorübergehende 4.2-Führung herausgespielt werden konnte. Anschließend nämlich sich die Gegnerinnen und gingen ihrerseits in Führung. Als Birgit Hirt gegnerische Nummer eins in drei Sätzen schlug, war der Weg frei zum Gesamter-folg, weil nun auch die Mitspielerinnen keinen Satz mehr abgaben.
Punkte: Wehner/Walter 0:1, Hirt/Hirt 1:0, Wehner 2:1, Walter 1:2, Hirt, B. 2:1, Hirt, M. 2:0.

Schultendorf – B-Schüler II 9:1
Schultendorf II – Schüler 8:2
Bei den Schülern ging die Reise nach Schultendorf. Sportlich gesehen konnte der VfB, der nicht in stärkster Besetzung antreten konnte, über weite Strecken gut mithalten, aber unter dem Strich die Gastgeber nicht gefährden.
Die ersten B-Schüler konnten zu zweit immerhin ein Unentschieden gegen Schalke holen. Die neu formierte Jugend siegte nach dem Ergebnis glatt mit 8:2 gegen Horst Emscher, aber die beiden Fünfsatzsiege im Doppel lassen schon erahnen, dass es in Wirklichkeit ganz schön eng zuging.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.