Kirchhellens Tischtennisherren gewinnen weitgehend kampflos

Anzeige
erfolgreicher Nachwuchs vor dem Spiel

Einen ärgerlichen 9:0-Auswärtskantersieg beim Tabellenletzten fuhren die NRW-Liga-Herren ein; deshalb ärgerlich, weil es die Gastgeber nicht schafften, eine halbwegs konkurrenzfähige Truppe auf die Beine zu stellen.

Die mit fünf Herrenmannschaften ausgestatteten Uerdinger brachten nur zwei etatmäßige Spieler an den Tisch, stockten das Team mit unterklassigen Spielern auf und bekamen dennoch nur fünf Mann zusammen, so dass ein Doppel und mindestens ein Einzel kampflos an den Gast gingen. Aber natürlich gingen auch die anderen Punkte nahezu kampflos an den VfB, die den knapp einstündigen Spuk und 9:0-Sieg als Muster ohne Wert einstufen müssen. Dieser Nachmittag war keine Werbung für den Tischtennissport, dieser Auftritt der Uerdinger der fünfthöchsten Spielklasse Deutschlands nicht würdig. Zum Glück dürfen die Kirchhellener davon ausgehen, dass am nächsten Wochenende mit dem TSV Marl-Hüls ein hoch motivierter Gegner zu Gast ist, der in der Tabelle zwar hinter dem VfB steht, in den letzten Begegnungen aber zumeist den VfB niederhielt.

Weitere Spiele

TTV GW Schultendorf III – Herren II 9.2
Ganz viele Spiele gingen in die Verlängerung, aber auch ganz viele Spiele wurden letztlich zugunsten des Tabellenführers, der nun schon sechs Punkte Vorsprung aufweist, entschieden. Damit konnte der Coup der Hinrunde, als der VfB dem Aufstiegsfavoriten die einzige Niederlage beibrachte, nicht wiederholen.
DC Dream Team Recklinghausen – Herren IV 9:2
Weitgehend chancenlos blieb der VfB beim Tabellenführer. Ein Doppel durch Olschewski,G./Stenzel und ein Einzel durch Olschewski, D. retteten die Ehre.
TTV GW Schultendorf IV - Herren III 9:6
Dem Tabellenführer ebenbürtig erwies sich der VfB, der nach den Doppeln sogar in Führung lag. Knackpunkt waren wohl die beiden zeitgleich im fünften Satz verlorenen Spiele im unteren Paarkreuz. Wären die gewonnen worden, hätte das Speil wohl einen anderen Ausgang genommen, denn im zweiten Einzeldurchgang drehte Kirchhellens Mitte mächtig auf, auch das obere Paarkreuz hielt sich insgesamt ausgeglichen. Dann wurden allerdings unten erneut beide Punkte abgegeben, sodass der Tabellenführer doch noch jubeln konnte.
Herren II – TSSV Bottrop IV 9:4
Mit einer überzeugenden Teamleistung gewannen die Kirchhellener das Derby gegen Fuhlenbrock. Hochkonzentriert ging man von Beginn an zu Werke und gewann alle Doppel. Erst beim Stand von 7:1 leistete der Gast zählbare Gegenwehr und kam zu einigen Ehrenpunkten, ohne den VfB ernsthaft gefährden zu können. Mit diesem Sieg verbessert sich die Ausgangslage für einen möglichen Aufstiegsrelegationsplatz wieder.

Damen überzeugen

Damen – VfL Hüls II 8:4
Mit einer der besten Saisonleistungen schlugen die VfB-Damen den Tabellennachbarn. Bis zum 4:4 war noch nicht abzusehen, dass es ein derartig klarer Erfolg werden würde, aber anschließend gab man nur noch einen einzigen Satz ab und freut sich über den Sprung auf Platz drei.

erfolgreicher Nachwuchs

Die B-Schüler erreichten ein 5:5 gegen Buer-Mitte, ebenso wie für die Schüler in Hüls, während die zweite B-Schüler 8:2 in Lenkerbeck siegte. Die Jugendlichen bleiben nach dem 6:4 beim Tabellenzweiten unangefochtener Tabellenführer in der Jugendkreisklasse!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.