Spiele und Geschenke - Jugendspiele bei Blau-Weiß-Fuhlenbrock

Anzeige
Die Fuhlenbrocker C 1 mit neuen Trikots
 
F 3 in Feierlaune
 
F 3: sie wollten siegen!
Spannende Spiele haben die Jugendmannschaften von Blau-Weiß Fuhlenbrock wieder erlebt und es gab sogar ein dickes Präsent.

Die C1 hat einen Trikotssatz von Transporte Klein erhalten. Herr Klein ließ es sich nehmen, den Trikotssatz am letzten Spieltag selber zu übergeben und drückte den Jungs die Daumen für den weiteren Saisonverlauf. Da sein Enkel Tom in der Mannschaft spielt war es für ihn selbstverständlich einen Satz neuer Trikots zu spendieren.

Anschließend wurde auch noch Fußball gespielt und man trennte sich im Spitzenspiel gegen Arminia Lirich 1:1 unentschieden. Nach fünf Minuten tankte sich Nick H. auf der linken Seite durch und legte auf Karim auf. Doch dessen Versuch konnten die Liricher noch abblocken, aber den Nachschuss konnte Fabian zum 1:0 ins Tor versenken. Die Fuhlenbrocker-Jungs machten engagiert weiter und erarbeiteten sich in den ersten zehn Minuten eine Vielzahl an Chancen. Danach begann ein offener Schlagabtausch und es gab Chancen hüben wie drüben. In den letzten Minuten vor der Halbzeit kamen die Gäste dann stärker auf, aber es blieb beim 1:0 zur Pause.

Nach dem Pausentee machten die Blau-Weißen das Spiel und waren dem 2:0 näher als die Liricher dem Ausgleich. Aber in der 50. Minute traf der Schiedsrichter eine absolute Fehlentscheidung und zeigte zu allen Missverständnis der Zuschauer auf den Elfmeterpunkt, den die Gäste dankend annahmen und zum bis dahin unverdienten Ausgleich nutzen.

Aber die Fuhlenbrocker C 1 machte weiter Druck auf das Gästegehäuse und hatten Chancen in Hülle und Fülle. Karim, Fabi und Elias ließen diese aber liegen. Danach wurde das Spiel ruppiger und der Schiedsrichter verlor immer mehr die Kontrolle über das Spielgeschehen. Die Fuhlenbrocker verloren Fabi, der gegen die Aussenbande gestossen wurde und mit einer Hüftprellung ausgewechselt werden musste. Auch Torwart Malte musste, verletzt nach einen harten Foul an ihm, bis zum Ende durchhalten!
Zum Glück waren viele Zuschauer anderer Vereine auf dem Platz, die kopfschüttelnd über die Leistung des Referees, den Platz verließen und diesem ein völlig indiskutable Leistung assistierten. Es blieb beim 1:1.


D 2 mit Auswärtserfolg

Nach der knappen Niederlage gegen den Tabellenzweiten aus Lirich (1 : 2) konnten die Spieler der Fuhlenbrocker U 12 diesmal auch etwas Zählbares einfahren. Auf dem ungewohnten Aschegeläuf am Jahnstadion kam das Team zu einem hart umkämpften 3:2 Auswärtssieg. Daniel (zwei Treffer) und Steven aus der D 3 unterstützen die Truppe tatkräftig. Neben dem erwähnten Torschützen konnte sich auch Lennart einen "Scorerpunkt" sichern.



E 1 verliert auswärts


Mit 3:10 ging die E 1 von Blau-Weiß Fuhlenbrock bei SW Alstaden unter. Das 0:6 zur Halbzeit aus Sicht der Fuhlenbrocker war eindeutig. Die E 1 fand überhaupt nicht in Spiel, ließ sich schnell ausspielen und kam selbst kaum zu klaren Aktionen.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde es besser. Mit mehreren gelungenen Spielzügen zeigten die Fuhlenbrocker, dass aus sie Fußball spielen können. Tore von Justin, Jannis und nochmals Justin verkürzten den Rückstand. Aber dieses Aufbäumen blieb nur ein kurzes Feuer. Alstaden legte nochmals nach und gewann am Ende verdient mit 10:3.


Auswärtssieg für die E 3

Mit 4:2 schlugen die blau-weißen Jungs die E3 vom VfB Bottrop. In einem eher zähen und kampfbetonten Spiel schossen Nils H., nach Vorlage von Hannes und Hannes selbst mit einem schönen Weitschuss das Team zur 2:0 Halbzeitführung. Die Abwehr ließ in Hälfte 1 so gut wie nichts zu, so dass Torwart Nils A. eher eine ruhige Halbzeit hatte. Der Sturm ließ leider einige aussichtsreiche Chancen liegen, so dass die VfBer mit dem 2:0 gut bedient waren.
Auch nach dem Seitenwechsel war das Spiel weiter zerfahren, Hannes und Luca erhöhten aber auf 4:0, bevor die Abwehr der Fuhlenbrocker sich einen dreiminütigen Tiefschlaf gönnte und zwei vermeidbare Gegentore kassierte.
In den letzten Minuten gab es dann noch Chancen auf beiden Seiten, aber Tore wollten nicht mehr fallen. Somit haben die Fuhlenbrocker den dritten Platz hinter den Rhenanen und Alstaden gefestigt und nunmehr 6 Punkte Vorsprung auf den VfB Bottrop. Nächste Woche kommt es zum Spitzenspiel gegen den Tabellenersten SW Alstaden.


Die F3 von BWF zeigte auf der heimischen Anlage ihre bis dato beste Saisonleistung und fegten Arminia Klosterhardt mit 6:1 vom Platz.


Nach dem grandiosen Auftritt ließen sich die Jungs völlig zu Recht von ihren Fans feiern. Am Samstag spielte die F3 vor heimischer Kulisse gegen den Gast Arminia Klosterhardt. Im Gegensatz zur Vorwoche waren die Jungs der F3 von Beginn an hellwach und setzten die Gäste massiv unter Druck. Vom Anstoß an konnten sich die ganz in grün spielenden Gäste nur sehr schwer aus ihrer eigenen Spielhälfte befreien, da sie von den Hausherren schon tief in ihrer Hälfte angelaufen und so zu Fehlern und Ballverluste im Spielaufbau gezwungen wurden. So geschehen auch in der in der 3. Spielminute. Da eroberte Jonas, der überragende Kapitän der F3, mit einem klasse Einsatz den Ball an der Strafraumkante der Gäste. Mit einer wunderbaren Körpertäuschung ließ er seinen Gegenspieler ins Leere laufen und schob dann eiskalt zum viel umjubelten 1:0 ein. Das war das Startsignal zu einem fulminanten Auftritt der F3. Mit hoher Laufbereitschaft und sehr gutem Passspiel ließen sie Ball und Gegner laufen und kreierten so Torchancen im Minutentakt. In der 6. Spielminute nahm Til den überragend gespielten Pass von Fabian, der von den Zuschauern mit Applaus auf offener Szene quittiert wurde, im Strafraum der Gäste an und drosch den Ball humorlos zum 2:0 in die Maschen. Jonas konnte sich dann wiederum in der 8. Spielminute als Torschütze feiern lassen. Nach einem super vorgetragen Angriff über drei Stationen, eingeleitet vom stark spielenden Tim, machte Jonas mit einem sagenhaften Schuss das 3:0 für die Hausherren. In der 15. Spielminute machte Jonas dann mit dem 4:0 seinen lupenreinen Hattrick perfekt. Somit gingen die Hausherren mit einem hochverdienten 4:0 in die Pause.

In der Pause haderten die Trainer der F3 einzig mit der Chancenverwertung ihrer Jungs. Denn weder Tim, Ajdin, Joel, Fabian oder Elias konnten ihre zum Teil hochkarätigen Chancen nutzen. Nach dem Pausentee spielte die F3 dann weiter Vollgasfußball. Wieder wurden Chancen im Minutentakt herausgespielt. Doch wie in der ersten Hälfte konnten die Jungs ihre Chancen nicht nutzen. Und so kam es wie es kommen musste. Mit ihrem ersten Angriff kamen die Gäste gefährlich vor das Tor der Hausherren. Tim, der stark haltende Torwart, wehrte den Schuss mit einer wahren Glanzparade ab, aber gegen den Nachschuss war er dann doch machtlos. So stand es nach 25 Spielminuten 4:1. Doch die Hausherren ließen von dem Gegentreffer nicht beeindrucken und spielten weiter überragenden Angriffsfußball. In der 31. Spielminute hämmerte Nils mit einem wahren Gewaltschuss den Ball zum 5:1 in die Maschen. Mit dem nächsten guten Angriff stellte Til dann in der 32. Spielminute den hochverdienten Endstand von 6:1 her. Nach dem Spiel freuten sich die zahlreichen Fans über das sagenhafte Spiel und feierten ihren Helden ausgiebig.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.