UWR: Spielgemeinschaft mit zwei Siegen

Anzeige

Gegen die „Kellerkinder“ klappts“. Die Unterwasserrugby-Spielgemeinschaft DUC Bottrop e.V. – TSG – Kirchhellen e.V. hat ihren Tabellenplatz in der 1. UWR-Bundesliga-West mit zwei Siegen, gegen den DSSC Duisburg (2 – 0) und den Vorletzten SV Derne I (4 – 1) zementiert.

Die Bottroper belegen allerdings – wie im Vorjahr – nur den undankbaren vierten Platz. Jenseits von Gut und Böse hat man damit das erklärte Saisonziel, die Qualifikation zum Endturnier um die Deutsche Meisterschaft klar verpasst. Dazu hätte man mindestens den dritten Rang in der Liga erreichen müssen. Während man gegen die Spitzenteams bislang alle Spiele verlor, konnten die Partien gegen die schlechter positionierten Mannschaften allesamt gewonnen werden.

Ersatzgeschwächt beim DSSC

Beim Fünften DSSC Duisburg musste man mit einer Rumpftruppe ohne komplettes Auswechselkontingent antreten, da etliche Leistungsträger aufgrund von Krank-heit oder aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung standen. Das Spielge-schehen in der 1. Halbzeit recht ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten, die aber von keinem Team genutzt werden konnten.

Im 2. Spielabschnitt wurde der DSSC dominierender. Den ersten Treffer erzielte aber die Spielgemeinschaft – doch leider wurde dieser von den Schiedsrichtern nicht gesehen. Kurz darauf dann aber Strafwurf für Bottrop, den Nationalspieler Ralf Gandlau locker verwandeln konnte.

In der Schlussphase erhielt ein Duisburger Spieler eine umstrittene Matchstrafe. Mit Jens Dingel erhöhte dann ein weiterer Nationalspieler für die Bottroper auf 2 – 0 und machte die Sache klar.

Klare Sache gegen Derne

Im nächsten Spiel musste man – ähnlich schlecht besetzt – beim Tabellen-vorletzten SV Derne I antreten. Gegen die Dortmunder hatte man das Spiel aber von Beginn an gut im Griff.

Am Korb tat man sich zunächst schwer, aber Ralf Gandlau brachte die Spielge-meinschaft Mitte der Halbzeit mit 1 – 0 in Front. Martin Kobler erhöhte vor der Pause noch auf 2 – 0.

Das gleiche Bild auch nach Wiederanpfiff. Diesmal ein schnelles 3 – 0 wieder durch Ralf Gandlau, bevor Martin Kobler, ebenfalls mit seinem zweiten Treffer, die Bottroper Führung auf 4 – 0 ausbaute. Bottrop überstand insgesamt unbeschadet zwei Unterzahlsituationen aufgrund von Strafzeiten. Kurz vor Abpfiff gönnte man sich aber doch noch einige Nachlässigkeiten, die Derne per Konter zum 4 – 1 Ehrentreffer nutzte.

Bei den Bottropern steht noch ein Spiel gegen den Tabellenzweiten DUC Köln aus, dann ist die Saison für die Spielgemeinschaft zu Ende.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.