Klimawoche in Dorsten

Wann? 13.06.2016 bis 19.06.2016

Wo? Dorsten, Dorsten DE
Anzeige
A31, Lippe und Kanal (Foto: Privat)
 
Photovoltaikanlage in Wulfen (Foto: Privat)
Dorsten: Dorsten |

Das regionale Leitprojekt „klimametropole RUHR 2022“ des Regionalverbandes Ruhr (RVR) befasst sich in den kommenden Jahren mit Fragen zu Klimaschutz und Klimaanpassung. Im April 2016 ist die Zwischenpräsentation der klimametropole RUHR 2022 gestartet. Von Anfang April bis Ende Juni 2016 präsentieren sich Kommunen und Kreise, Unternehmen, wissenschaftliche Einrichtungen, Institutionen, Verbände, Vereine und aktive Bürger gemeinsam. Jede Woche steht dabei eine neue Teilregion der Metropole Ruhr im Mittelpunkt. Rund 250 Events werden und wurden in diesem Zeitraum in der Region präsentiert.



Die Stadt Dorsten präsentiert sich gemeinsam mit dem Kreis Recklinghausen und weiteren Städten aus dem Kreis in der 24. Kalenderwoche, 13. Juni bis 19. Juni 2016. Mit dem Rad ins Blaue soll die Aktionswoche begleiten. Denn Grün und Blau ist das Logo des Kreises. Grün wie die Felder, Wiesen und Wälder, blau wie das Wasser der Lippe, der Kanäle, des Stausees und der zukünftig renaturierten Emscher. Es gibt viel zu entdecken mit und ohne Fahrrad.

Das gesamte Programm und weitere Informationen sind unter www.ruhr2022.de/klimawochen2016 zu finden.

Was läuft in Dorsten:


Vorstellung des Interkulturellen Siedlungsgartens der Zechensiedlung Fürst Leopold
Am Montag, 13.06.2016, 15.00 – 18.00 Uhr
TREFFPUNKT: Interkultureller Siedlungsgarten Zechensiedlung Fürst Leopold
Heinrich-Wienke-Str. (gegenüber 33/35), Dorsten, www.bergbau-dorsten.de

Genießen Sie grüne Smoothies, frisch gepresst von den Gärtnern des Vereins für Bergbaugeschichte aus den Erzeugnissen des interkulturellen Siedlungsgartens der Zechensiedlung Fürst Leopold. Die Naturexperten beraten Sie gern zu Fragen rund um das Thema Bio-Garten und geben Tipps zur Anlage von Gemeinschaftsgärten. Hier werden für den Besucher eine historische Zechensiedlung und ein damit verbundener Nutzgarten zu einem außerschulischen Lernort. Lokale Geschichte wird wieder lebendig. Gleichzeitig sieht man, dass gemeinsame Bewirtschaftung des Gartens als ehrenamtliches, interkulturelles und generationenübergreifendes Projekt organisiert wurde.



Wasser marsch – Besuch im RWW Wasserwerk
Am Freitag, 17.06.2016, 15.00 – 17.30 Uhr
Anmeldung erforderlich unter 0208/4433380
Treffpunkt: Wasserwerk Dorsten-Holsterhausen, Am Kreskenhof 66, Dorsten,

Große und kleine Wasserratten ab 8 Jahren können an diesem Tag das Dorstener RWW-Wasserwerk erforschen. Ein kurzer Vortrag und ein Rundgang durch Ausstellung und Gebäude zeigen, wie RWW dort Trinkwasser für etwa 300.000 Menschen herstellt. Wasserqualität, Gewässerschutz, Klimawandel und ein sinnvoller Umgang mit dem Lebensmittel Nummer 1 sind weitere Themen der Veranstaltung. Bitte an festes Schuhwerk denken.


Klimatour: Natur und Wald in Dorsten erleben
Am Samstag, 18.06.2016, 10.00 – ca. 12.30 Uhr
Treffpunkt: Feuerwehrwache Lippetal, Lippetal 19, 46282 Dorsten
Anmeldung erwünscht unter monika.jaeschke@dorsten.de

Kleine gemütliche Fahrradfahrt am Ostrand von Dorsten. Gestartet wird im schönen Lippetal. Unterwegs werden interessante Punkte am Wegesrand besprochen. Eine Pause gibt es an der Hütte im Barloer Busch. Anschließend geht es weiter an den Rapphoffs Mühlenbach vorbei, um in der Feldmark noch eine Imkerei zu besuchen. Durchs Stadtsfeld geht es zurück bis zum Klimaschutzwald an der Gladbecker Straße. Angeführt und erläutert wird die Tour von Monika Jäschke (Stadt Dorsten) und Bernhard v. Blanckenburg (Regionalforstamt Ruhrgebiet). Infos unter 02362/663523.


Das Klima wird sich wandeln – Die Energie soll sich wenden – Was tut sich in Dorsten?
Am Sonntag, 19.06.2016, 13.00 – 17.00 Uhr
Anmeldung erforderlich unter monika.helmer@dorsten.de
Treffpunkt: Bahnhof Wulfen, Kleiner Ring 41, 46286 Dorsten

Wo steht die Stadt Dorsten im Prozess der Energiewende? Was hat sich schon getan und welche regenerativen Energien sind in Dorsten zu finden? Mit dem Rad werden verschiedene Energiestandorte besucht. Es besteht die Gelegenheit mehr zu erfahren und über diese Themen mit Fachleuten der Stadt zu sprechen. Eine erst kürzlich in Betrieb genommene Freiflächenphotovoltaikanlage, einen Standort der Wildenergiepflanzenproduktion, eine Biogas- und Windkraftanlage gehören zu den Stationen auf der rund 18 km langen Tour.


Weiter Veranstaltungen in Dorsten zum Thema Klimaschutz außerhalb der 24. Kalenderwoche

Sommerfest - Biologische Station Kreis Recklinghausen
Sommerfest, Geburtstag und Klimaschutztag am Sonntag 12.06.2016,
von 11:00 bis 18:00 Uhr!
Ort: Biologische Station Kreis Recklinghausen,.Im Höltken 11, 46286 Dorsten

Ein Thema von vielen weiteren an diesem Tag: Klimaexpedition: Klimawandel und Biodiversität. Der Klimawandel verursacht nicht nur Probleme durch steigende Temperaturen oder Schadstoffansammlungen in der Luft. Auch die Pflanzen- und Tierwelt ist betroffen. Welche Auswirkungen das hat, erläutert beispielhaft der Nachmittag in der Biologischen Station, begleitet durch ein attraktives Unterhaltungs- und Erlebnisprogramm.


Wave die größte E-Mobil-Rally der Welt macht in Dorsten Station
Am Sonntag, 12. Juni auf dem Marktplatz der Stadt Dorsten in der Zeit
von 13.00 – 18.00 Uhr
Auf den Weg von Bremerhaven in die Schweiz macht die Wave mit rund 80 Elektrofahrzeugen in Dorsten halt. Die Dorstener Arbeit mit Ihrem umgebauten Elektro-Bulli und E-carmann sind mit dabei. Eine besondere Aktion in diesem Jahr ist die Internationale Klima-Schul-Initiative, bei der die größte Grußkarte der Welt mit Klima-Versprechen entstehen soll. Es werden noch Schulen gesucht, Infos unter http://www.wave.earth/. Die Grußkarten werden durch die Elektrofahrzeuge der Dorstener Arbeit an den Schulen gerne eingesammelt, Ansprechpartner: Herrn Erhardt, Dorstener Arbeit, Tel 02369.7419-100.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.