BV Brackel tagt am Donnerstag // SPD-Fraktion beantragt Attraktivierung des GSG-Schulhofes

Wann? 02.02.2017 16:00 Uhr

Wo? Bezirksvertretung Brackel, Oberdorfstraße 23, 44309 Dortmund DE
Anzeige
Den Charme vergangener Jahrzehnte versprüht die Möblierung des Schulhofs der Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Brackel. Eine hohe Aufenthaltsqualität bietet der Pausenhof jedoch nicht, beklagt die SPD in der BV Brackel. (Foto: Günther Schmitz)
Dortmund: Bezirksvertretung Brackel |

Eine auch für ältere Schüler attraktive Möblierung und Spielgeräte für die jüngeren auf dem Schulhof der Brackeler Geschwister-Scholl-Gesamtschule hat die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung (BV) Brackel nächsten Sitzung vorgeschlagen. Vorbilder für die von den Sozialdemokraten beantragte Überplanung des GSG-Schulhofes sind die Pausenhöfe des Immanuel-Kant-Gymnasiums in Asseln und der Europaschule Dortmund in Wambel. "Dort sind die attraktiven Spielgeräte in den Pausen erfahrungsgemäß der Renner", so SPD-Fraktionschef Thomas Wesnigk in der Antragsbegründung.

Die BV Brackel kommt am Donnerstag, 2. Februar, um 16 Uhr zur ersten Sitzung in 2017 im Sitzungssaal im Brackeler Kultur- und Bildungszentrum Balou, Oberdorfstr. 23, zusammen. Auftakt ist in gewohnter Weise mit den Regularien und der maximal halbstündigen Einwohnerfragestunde.

Befassen wird sich das politische Stadtbezirks-Gremium u.a. mit den in den Oktober- bzw. November-Sitzungen vertagten Zuschussanträgen des Wambeler SV und SV Brackel 06 für die auf den Sportanlagen an der Send- und Oesterstraße von den Vereinen geplanten Kleinfeld-Kunstrasenplätzen. Der SVB erhofft sich zudem einen Zuschuss für eine Umrüstung seiner Flutlichtanlage auf LED. Hintergrund sind jeweils die Engpässe im Trainingsbetrieb vor allem der Jugendmannschaften (der Ost-Anzeiger und der Lokalkompass berichteten).

Beschließen soll die BV den Bau eines Fußgängerüberwegs am Grüningsweg an der Einmündung in die Straße Am Hagedorn in Asseln. Der dort an der Kreuzung Am Hagedorn bestehende Überweg soll zudem barrierefrei ausgebaut werden.

Die Fraktionen von SPD und Grünen haben zudem eine ganze Reihe von eigenen Anträgen eingereicht: Die SPD beantragt so z.B. die Gehwegerneuerung der Kortschstraße, ein Halteverbot auf der Südseite des Rübenkamps, ein nächtlichews Lkw-Parkverbot auf dem Pleckenbrink und eine Schulbusverbindung vom Brackeler Wohngebiet Hohenbuschei zum Asselner Schulzentrum am Grüningsweg. Die Grünen möchten in Abschnitten von Briefweg und Wiscelusweg das Gehweg-Parken erlauben. Gemeinsam mit Linken möchten die Grünen die Verkehrszählungs-Daten und Prognosen für den Brackeler Hellweg weiter aufbereitet wissen.

Zur Kenntnis gegeben werden der BV der 2. Sachstandsbericht zur Umsetzung des Kommunalförderungsgesetzes in Dortmund. Eine Empfehlung der BV ist erbeten in Sachen Funktionsprüfung privater Grundstücks-Anschlussleitungen an das städtische Kanalnetz durch die Stadtentwässerung Dortmund.

Die gesamte Tagesordnung der BV-Sitzung findet sich hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.