20stes Kulturcafé im Café Fee

Wann? 04.03.2017 15:00 Uhr bis 04.03.2017 18:00 Uhr

Wo? Café Fee, Karnaper Markt 1, 45329 Essen DE
Anzeige
Plakat 04.03.2017
 
Dirk Juschkat (Foto: Foto von Dirk Juschkat zur Verfügung gestellt)
Essen: Café Fee | Zum 20sten Mal gibt es das "Carnap Art - Kulturcafé im Café Fee", Karnaper Markt 1, 45329 Essen von 15.00 - 18.00 Uhr! Der Eintritt ist frei!

So ist der Plan (kann sich immer noch ändern):
Hannah Stienen
Dirk Juschkat - Lesung, eigene Texte
The Chief - Volker Specht
Alexander Max - Lesung, eigene Texte
Tom Chudzik


Hannah Stienen

Die 19 jährige Singer-/Songwriterin aus Essen ist in der Musikszene kein unbeschriebenes Blatt. Schon mit jungen acht Jahren schrieb sie ihre ersten Songs und neben vielen Auftritten gelangte sie 2014 mit ihrem Song "Oh My My My" bei der TV Show „Dein Song“ bis ins Finale.
Ihre deutsch- und englischsprachigen Songs begleitet sie mit der Gitarre und erzählt mit ihnen Geschichten aus ihrem Leben.
Auf ihrem YouTube Kanal, der inzwischen über 9.000 Abonnenten hat, postet sie regelmäßig Cover und eigene Songs. Im Juni 2016 ist ihre erste Akustik EP „Handful Of Stories“ erschienen, die sie größtenteils selbst produziert hat.


Dirk Juschkat

Dirk Juschkat, *1962, lebt und dichtet in der Ruhrgebietsstadt Gladbeck.
Seine Werke handeln von der Vielfalt des menschlichen Alltags und den damit verbundenen Themen und Erlebnissen, die er auf den unterschiedlichsten Betrachtungsebenen verarbeitet.
"Ein gutes Lied und ein gutes Gedicht haben immer eines gemeinsam: Sie lassen innere Bilder entstehen und berühren die Seele."
Bereits kurz nach seinem Einstieg in die Literaturszene Gladbecks mit zahlreichen Lesungen im Kleinkunstbereich erfolgten 2011 die ersten Veröffentlichungen, darunter die beiden Lyrikbände "Längswege" und "Abgebogen".
Unter dem Titel "Leise Gedanken" stellte Dirk Juschkat in 2012 seine dritte Gedichtsammlung vor. Seitdem erschienen eine Hör-CD, einige E-Books sowie Beiträge in diversen Anthologien.
www.dirkjuschkat.de - Leben schreibt Lyrik



The Chief

The Chief steht für ehrlichen, kompromisslosen, Akustik-Rock/Folk-Rock welcher die Altmeister Neil Young und Bob Dylan mit den "jüngeren" Vertretern, wie Noel Gallagher oder Eddie Vedder, vermischt.
Angefangen in einer Punkband 1996 ist The Chief seit 2004 Solo unterwegs.
Als Multiinstrumentalist und jemand der immer seinen eigenen Regeln folgt hat er in den letzten Jahren
bereits 11 Alben aufgenommen und veröffentlicht, darunter auch 4 Live-Alben. Nebenbei produzierte er auch mehrere Filme, als Visualisierung der ersten 3 Alben, sowie Video-Tourtagebücher und eine Tourdokumentation über eine Tour mit der Band Blind Pilots.
2014 feierte The Chief, als Solokünstler, das 10 jährige Jubiläum, sowie das 100. Konzert. Sein Album "Folk Apocalypse" wurde in mehreren, internationalen, Musikmagazinen (z.B. SKRUTT, Schweden) und Musikblogs (u.A. Robex Lundgren) sowie in den USA als auch im deutschen Radio gespielt.
2017 erscheint die neue EP „Pretty Wise Men“, welche in den Another Level Studios (Kaarst) aufgenommen wurde, wo bereits einige Newcomer von „Universal-Records“ ihre LPs produzieren ließen.


Alexander Max

Alex hat ganz die künstlerische Richtung seines Vaters Tom Chudzik eingeschlagen. Bis auf eine Ausnahme. Seine Worte werden nicht gesungen.
Die Texte handeln von Depressionen, verlorener Liebe und Verletzungen, aber auch von Aufbruch und Hoffnung.
Melancholisch, mürrisch, ehrlich.


Tom Chudzik

Klimperpop aus Düsseldorf!
Ob auf der Straße, beim Wohnzimmerkonzert oder auf großen Bühnen:
Tom Chudzik fühlt sich überall zuhause. Seine Musik besteht aus einer minimalistisch gespielten Gitarre und seiner markanten Stimme.Texte von heiter bis zynisch laden zum Nachdenken und sich wiederfinden ein.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.