The Amputation of Charlie Sharp

Wann? 02.11.2014 15:00 Uhr

Wo? Kokerei Zollverein , Arendahls Wiese, 45141 Essen DE
Anzeige
JugendZupfOrchester NRW
Essen: Kokerei Zollverein | Festival für Neue Musik im Salzlager der Kokerei Zollverein


Unter der musikalischen Leitung von Christian de Witt geht am Sonntag, 2. November 2014, 15 Uhr, die konzertante Uraufführung der Oper „The Amputation of Charlie Sharp“ im Salzlager der Kokerei Zollverein über die Bühne. Die moderne Oper von Stefan Hakenberg und Philip Gourevitch beschreibt in skurrilen Bildern die Auswirkung barbarischer Gesellschaftszustände auf das Individuum.
Ort der Handlung ist ein Krankenhaus in einem Kriegsgebiet. Charlie Sharp fährt bei einem Versorgungseinsatz über eine Landmine, die Explosion reißt ihm beide Beine weg. Als er im Krankenhaus erwacht und realisiert, dass er körperlich stark versehrt ist, flüchtet er sich in Traumwelten. Die Figur des Charlie Sharp und dessen Gefühlswelt wird nicht nur durch den Sänger verkörpert, auch die instrumentale Tonsprache des Zupforchesters verrät viel über das Innenleben des Protagonisten.
Die Auftragskomposition im Rahmen des Festivals „NOW!“ Parallelwelten wird aufgeführt vom erweiterten JugendZupfOrchester NRW, Sprechern des Ausbildungsbereichs Schauspiel der Folkwang Musikschule und Gesangssolisten.

Termin:
Festival für Neue Musik „NOW!“ Parallelwelten
Sonntag, 2. November 2014, 15:00 Uhr
The Amputation of Charlie Sharp
Oper von Stefan Hakenberg
Konzertante Uraufführung
Einführung: Frauke Meyer, 13:30 Uhr – 14:15 Uhr
UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal C [Kokerei], Salzlager [C88], Arendahls Wiese, 45141 Essen
Eintritt: 16,00 € (zzgl. Systemgebühr)
Tickets: TicketCenter der Theater und Philharmonie Essen, Tel. (0201) 81 22 200, E-Mail: tickets@theater-essen.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen über CTS


Stefan Hakenberg „The amputation of Charlie Sharp“
für sechs Solisten, vier Schauspieler und erweitertes Zupforchester


Libretto: Philip Gourevitch
Deutsche Fassung: Olaf Roth
Einstudierung Sänger: Franz Klee
Einstudierung Sprecher: Michael Seewald
Musikalische Leitung: Christian de Witt

Mitwirkende:
Erweitertes JugendZupfOrchester NRW
Stephanie Lesch, Krankenschwester
Gereon Grundmann, Charlie Sharp
Marcelo de Souza Felix, Jonas/Doktor
Anne Heßling, Aviva
Sophia Theodorides, Estelle
Philippe Clark Hall, Diplomat
Umut Türkoglu, Invalide (Sprecher)
Maximilian Brosk, Invalide (Sprecher)
Philipp Oberholz, Invalide (Sprecher)

Projektionen: Sophie Feist, Laura Illgen, Marie Luise Jentzsch, Matthias Meurer
Sampledesign: Max Hundelshausen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.