Vortrag von Heinrich Gehring erinnert an das Kriegsende in Essen

Wann? 14.04.2015 19:00 Uhr

Wo? Marktkirche, Markt, 45127 Essen DE
Anzeige
Die bei einem alliierten Bombenangriff völlig zerstörte Marktkirche.
Essen: Marktkirche |

Das Kriegsende in Essen vor siebzig Jahren und die Ereignisse rund um den 11. April 1945 sind das Thema eines Vortrags, den Superintendent Pfarrer i.R. Heinrich Gehring am Dienstag, 14. April, um 19 Uhr in der Marktkirche, Markt 2/Porschekanzel, hält.

Schreckliche Vorgänge in den letzten Kriegstagen

Am 8. Mai 1945 fand in Europa mit der Kapitulation des Deutschen Reiches der Zweite Weltkrieg sein Ende. Schon einen Monat früher, mit dem Einmarsch amerikanischer Truppen am 11. April 1945, war für die Essener das Kriegsende gekommen. „Der Vortrag erinnert an schreckliche Vorgänge in den letzten Kriegstagen in Essen und an die ersten Schritte des Neubeginns in einer völlig zerstörten Stadt“, heißt es dazu. „Die Evangelische Kirche in Essen verstand die Einberufung ihrer Kreissynode am 13. Mai 1945 nach Kirchenkampf und zwölf Jahren Nationalsozialismus als Rückkehr zur Normalität.“ Der Eintritt ist frei.

Auftakt zu einer Veranstaltungsreihe

Der Vortrag ist Auftakt zu einer Veranstaltungsreihe: Vom 14. April bis zum 20. Mai 2015 erinnern eine Ausstellung, mehrere Vorträge und Konzerte, ein Friedens- und Gedenkgottesdienst, eine Podiumsdiskussion, eine Lesenacht, die Verleihung des Gandhi-Preises für zivilcouragiertes Handeln und zwei Alternative Stadtrundfahrten an die damaligen Ereignisse und fragen nach der Bedeutung, die dieser Jahrestag für unsere heutige Zeit haben kann. Alle 18 Termine stehen im Internet auf der Seite frieden-zaehlt.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.