Altersarmut kann verhindert werden

Wann? 10.05.2017 19:00 Uhr

Wo? Kolpinghaus , Husemannstraße 25, 45879 Gelsenkirchen DE
Anzeige
Gelsenkirchen: Kolpinghaus | Zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung “Eine gute Rente für alle ist möglich“ lädt der Kreisverband der LINKEN am Mittwoch, 10. Mai 2017, 19.00 Uhr ins Kol-pinghaus, Husemannstr. 25 in Gelsenkirchen ein. Referent des Abends ist der Rentenexperte und Bundestags-abgeordnete Matthias W. Birkwald.

Altersarmut ist für viele Menschen hierzulande bereits bittere Realität: Schon heute erhält ein Drittel der Rentenbezieher weniger als 600 Euro Rente im Monat, viele sind nach einem entbehrungsreichen Arbeitsleben auf die so genannte „Grundsicherung“ angewiesen oder müssen bis ins hohe Alter jobben, um irgendwie über die Runden zu kommen. Dies ist die Folge einer Rentenpolitik, die die Rentenquote absenkt, die Unternehmen statt die Arbeitnehmer entlastet und den Umbau der Altersvorsorge zu einer steuerfinanzierten Minimalrente plus privater Vorsorge fördert. Mit dem „Erfolg“, dass immer mehr Menschen – zunehmend auch mit mittlerem Einkommen – von ihrer Rente nicht mehr leben können.

Matthias W. Birkwald stellt der bisherigen Rentenpolitik das Konzept eines solidarischen Rentensystems gegenüber, das Altersarmut verhindert und den Lebensstandard sichert, anstatt privaten Versicherungskonzernen zusätz-iche Gewinne zu verschaffen. Dass ein solches Konzept finanzierbar ist, zeigt das Beispiel Österreich, wo der durchschnittliche Rentensatz aufgrund des solidarischeren Rentensystems um 800 € höher liegt als in Deutschland.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.