Die Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) in der SPD- Gelsenkirchen lädt ein zur Diskussionsrunde mit allen Interessierten zum Thema:"Ergebnisse des Runden Tisches zu Fragen G8/G9" ein.

Wann? 16.04.2015 18:00 Uhr bis 16.04.2015 00:00 Uhr

Wo? AfB Gelsenkirchen, Hauptstraße 60, 45879 Gelsenkirchen DE
Anzeige
Gelsenkirchen: AfB Gelsenkirchen |

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 16. April 2015 ab 18 Uhr in der Aula des Grillo - Gymnasiums Hauptstraße 60 in Gelsenkirchen statt.

Die schulpolitische Sprecherin der SPD – Landtagsfraktion Renate Hendricks und Mitstreiterin am Runden Tisch wird die Ergebnisse erläutern.

Die Einführung von G8 in NRW ist durch die abgewählte CDU/FDP-Landesregierung falsch angelegt und miserabel umgesetzt worden. Dadurch sind die Belastungen für die Schülerinnen und Schüler auch in der Sekundarstufe I auf ein nicht mehr akzeptables Maß angestiegen.

Die jetzige Landesregierung hat im Rahmen eines runden Tisches 2014 alle Beteiligten in die Diskussion um mögliche Lösungen einbezogen. Gemeinsam wurden Empfehlungen für eine verbindliche Weiterentwicklung des G8 ausgesprochen.

Ein 10 - Punkte umfassendes Maßnahmepaket von der Verringerung des Stundenvolumens über die Begrenzung bei Hausaufgaben und Klassenarbeiten bis hin zur Neuausrichtung von Lehrplänen und Beratungsangeboten ist das Ergebnis.

Barbara Filthaus, Vorsitzende der AfB – Gelsenkirchen.


"Diese Ergebnisse sind zum Teil deckungsgleich mit den Ergebnissen des Runden Tisches von 2010. Statt sie konsequent umzusetzen, hatte das MSW durch eine Vielzahl von Maßnahmen die schulische Arbeit und das Lernen in den vergangenen Jahren zusätzlich belastet.
Die Empfehlungen müssen schnell in die Praxis umgesetzt werden. Um dies zu erreichen, ist eine Änderung der schulrechtlichen Rahmenbedingungen bis zum Schuljahr 2015/2016 erforderlich. G9 an den integrierten Schulen bietet zudem eine Alternative für Eltern, die grundsätzlich für ihre Kinder eine 9-jährige Schulzeit in den weiterführenden Schulen wünschen."
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.