F1 nun seit vier Spielen ungeschlagen

Anzeige
Gevelsberg: Waldstadion Silschede | FC SW Silschede - Spvg. Linderhausen 7 - 0 (2:0)
Tore:
Luca Mazzotta (3), Enri Abasi, Dean Staring, Max Brinks, Luka Renner

Nichts zu meckern gab es an der Leistung der Steppkes gegen den Jungjahrgang aus Linderhausen. Ohne den erkrankten Till Niehues aber mit sehr viel Elan, zeigten die Platzherren von Anfang an großen Siegeswillen.

Das Spielgeschehen fand fast ausschließlich in der Linderhauser Hälfte statt und Moritz erlebte erstmalig einen mehr als geruhsamen Vormittag. Passend zu dem Gesamtaufschwung passt ins Bild, dass die Mannschaft nun mehr und mehr zusammenspielt und durch Kombinationen zu sehr guten Tormöglichkeiten kommt. Davon gab es zuhauf, doch entweder stimmte erst die Feinjustierung nicht, oder der Linderhauser Keeper hatte etwas dagegen, dass der Ball ins eigene Gehäuse einschlug. Auch redeten die Kinder viel mehr auf dem Platz miteinander, was den Spielfluss auch noch einmal verbessert hat. Der letztendliche "Dosenöffner" an diesem Vormittag war dann wieder einmal die unnachahmliche Art von "Totti". Eigentlich schon die gute Hereingabe von Noah verdaddelt, kam er noch einmal an den Ball und vollendete dann mit einem platzierten Linksschuss ins untere Eck. Jetzt war der Bann gebrochen und weitere Chancen rollten auf das Linderhauser Tor, die sich kaum noch befreien konnten. Sehr gut ins Spiel fand auch wieder Enri, der für Gefahr über links sorgte und bei zwei Aktionen Pech hatte und das Leder nicht über die Linie wollte. Doch wenig später war er dann richtig zur Stelle und markierte das wichtige 2:0. Damit ging es in die Kabine, wo Trainer Michael Krauthausen noch einmal die Chancenverwertung ansprach.

Luca Mazzotta macht mit Doppelschlag alles klar


Nach dem Wiederanpfiff vom souverän pfeifenden Aushilfsschiedsrichter Jörg Siewert machten die Steppkes sofort wieder Alarm. Noah, Max und Dean eroberten die Bälle weit in der Gäste-Hälfte und versuchten das Ergebnis weiter auszubauen. Nach einer scharfen Hereingabe von Max Brinks war wieder einmal "Totti" zur Stelle und drückte den Ball über die Linie. Kurze Zeit später hielt er dann nach dem Anstoß und Balleroberung einfach mal drauf was den Linderhauser Keeper überraschte und der Ball im Tor landete.

Eine schöne Co-Produktion von Julian "Juli" Klose und Max Brinks führte zur weiteren Ergebniserhöhung, nach platziertem Eckstoss nach "Toni-Kroos-Manier" brauchte Max wie beim Freitagstraining nur noch mit dem Kopf einzunicken. Dann hatte auch Dean wieder seinen Auftritt als Goalgetter, die Linderhauser Abwehr bekam den Ball nicht weg und durch einen tollen Schuss zappelte das Spielgerät erneut im Netz. Den zählbaren Abschluss besorgte Luka Renner der nach erneutem tollen Eckstoss von "Juli" vollstreckte. Max hatte mit zwei Schüssen noch Pech, als einmal der Goalie und beim anderen Male die Latte weitere Treffer verhinderten.

Fazit: Alles in allem ein überzeugender Sieg der Höhendörfler gegen eine Mannschaft aus Linderhausen , die tapfer dagegenhielt, aber der körperlichen Präsenz der Silscheder Platzherren nicht gewachsen war. Ein deutlicheres Ergebnis wäre durchaus möglich gewesen, doch außer dem Gästetorwart standen auch in zwei Situationen die eigenen Leute den Einschlägen im Wege, was im Eifer des Spielgeschehens mal passieren kann. Jetzt ist erst einmal Pause, bevor es am Nikolaustag zum großen Lokalderby kommt und sich entscheidet, ob es die Rute oder die Leckerlis gibt :-)

In der mannschaftlich-geschlossenen toll zusammenspielenden Truppe waren dieses Mal im Aufgebot:

Moritz Kentler, Luca- Nevio Mazzocco, Jan Heinzmann, Dean Staring, Max Brinks, Noah Kirchhoff, Luka Renner, Enri Absasi, Filippo Tuccio, Julian Klose und Luca Mazzotta.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.