RLD Basketball WBV-Pokal (2. Runde): TSV Damen siegreich im Pokal

Anzeige
TV Grafenberg - TSV Hagen 1860 57:63 (12:15/22:14/15:21/8:13)

2 Tage nach dem Saisonspiel gegen Iserlohn ging es für die 1. Damen des TSV Hagen nach Düsseldorf zum Oberligisten TV Grafenberg. Schon vor dem Spiel war klar, dass ein Sieg alles andere als ein Selbstläufer an diesem Sonntagnachmittag war. Unkonzentriert und passiv startete man dann auch ins Spiel, tat sich im Angriff verdammt schwer; konnte jedoch das erste Viertel für sich entscheiden.

Auch im 2. Viertel agierte man verhalten, lud den Oberligisten oft zu einfachen Punkten ein und arbeitete einfach viel zu lasch gegen den Ball.

Nach der Halbzeit besannen sich die Hagenerinnen allerdings auf ihre Stärke und fanden endlich zu ihrer guten Verteidigungsarbeit zurück. Durch gute Pressverteidigung erarbeitet man sich viele einfache Korbabschlüsse, übernahm die Führung und tat nicht mehr als nötig um diese dann auch bis zum Ende zu verwalten. Insbesondere Kaja Scheller hinterließ auf beiden Seiten des Feldes einen starken Eindruck, auch Elsa Bönicke konnte sich als defensiver Stabilisator beweisen.

"Ein wirkliches schwaches Spiel in der ersten Halbzeit, ein akzeptables Spiel in Hälfte 2", resümiert Trainer Fabian Schumann und fügt hinzu; "Wir haben heute nicht mehr getan als nötig war, auch solche Spiele soll es geben. Nichts desto trotz haben wir aus 6 Pflichtspielen 4 Siege geholt und uns damit im Vergleich zur Vorsaison, jetzt schon, enorm gesteigert.

Für den TSV spielten:
Scheller (20), Kowalik (5/1 Dreier), Danzebrink, Lippmann, Bönicke, Schlatt (20/1), Uso, Polleros (4), Lopinska (8)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.