U11 Basketball Jugendregionalliga: 40 Minuten gute Teamleistung führt den TSV zum nächsten Sieg!

Anzeige
TSV Hagen 1860 - Sterkrade 69ers 66:50 (35:26)

Am vergangen Sonntag konnten die U11er Mädels des TSV Hagen den nächsten Sieg einfahren.
Endlich waren die Mädels von Beginn an wach. Trotzdem wussten die Trainerinnen Lückenotte und Bönicke, dass mehr drin war, als eine Führung mit drei Punkten nach dem ersten Viertel.

So konnte man im zweiten Viertel die Führung auf plus neun Punkte ausbauen. Hier waren Julia Müller und Nina Wisniewski nicht unbeteiligt, sie konnten vor allem im zweiten Viertel zahlreiche Treffer einstreuen.

Wer glaubte, dass nach der Halbzeit das Pulver verschossen war, irrt sich.
Nun lief auch Greta Breucker in Höchstform auf, sechs Treffer in Folge gingen auf ihr Konto.
Vor allem die Defense von Greta und Nina war ausschlaggebend im dritten Viertel das Spiel für sich zu entscheiden.

Im letzten Viertel war die Konzentration leider nicht mehr so hoch , wie am Anfang. Hier war es dann erneut Julia Müller, die starke Rebound Arbeit leistete. Fast jede Zweitchance verwandelte sie in einen Treffer.
Auch Lilith Polleros ließ keinen Rebound unberührt und zeigte einen starken Kampfgeist.

Insgesamt sind die Trainerinnen erneut mit allen Spielerinnen zufrieden.
Einen besonderen Lob haben sich diesmal aber die beiden Rockies Emily Gehrmann und Nina Wisniewski verdient, die zu jeder Zeit ihr bestes gaben.
Auch wenn nicht jeder ihrer Versuche mit einem Punkt endeten wurde stets weiter gekämpft, sowohl offensive als auch defensive.

Für den TSV spielten:
Wisniewski, N. (11 Punkte); Breucker,G. (15, 1 Dreier); Müller, J. (33, 2 Dreier); Polleros, L. (2); Matthies, M. (2); Zeciri, M. (0); Gehrmann, E. (2); Mann, H. (0); Knaps, N. (0)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.