U12 Basketball offene Jugendregionalliga: Ein Spiel hat 4 und nicht nur 2 Viertel!

Anzeige
TSV Hagen 1860 - BBG Herford 56:64 (32:32)

Das vorletzte Saisonspiel der U12 stand am Samstag Nachmittag an. Nachdem die letzen beiden Spiele unerwartet verloren wurden, nahmen wir uns für dieses Spiel vor, zurück auf die Siegerseite zu gelangen.

Zu Beginn des Spiels sah es auch ganz gut aus. Die Mädels arbeiteten mit viel Intensität in der Defense und mutige Aktionen zum Korb ließen uns unsere Punkte an der Freiwurflinie verdienen! Mit einer Trefferquote von 55% können wir sehr zufrieden sein! Im zweiten Abschnitt des ersten Viertels konnte Maya Backhove überzeugen und wichtige Punkte für ihr Team dazu steuern!

Das zweite Viertel begann ähnlich, wie das erste aufhörte: viel Einsatz beim Rebound brachte uns immer wieder zu zweiten Wurfchancen, die wir dann in Punkte verwandeln konnten. Hier war es vor allem Hiba Moussaoui, die mit ihrem Kampfgeist auffiel und einige Bälle für ihr Team gewinnen konnte! Paula Figge kämpfte für ihr Team in der Defense und stoppte den Gegner so einige Male vor freien Korblegern!
Bei einem 8-Punkte-Vorsprung merkte man allmählich, dass die Konzentration schwand und man anfing sich auf diesem 8-Punkte-Vorsprung auszuruhen. Die Konsequenz daraus folgte: mit einem 32:32 ging es in die Halbzeitpause.

Die Situation war klar: Das Spiel war weder gewonnen, noch verloren. Als Sieger würde die Mannschaft vom Platz gehen, die in der zweiten Halbzeit vollen Einsatz an den Tag legen würde.
Leider verlief das dritte Viertel ähnlich wie das zweite Viertel. Viele vergebene Korblegerchancen, sowie zu langsames Zurücklaufen verhinderte, dass wir in Führung gehen konnten!

Im vierten Viertel schien es, als sei erneut ein Ruck durch die Mannschaft gegangen und alle Mädels gaben noch einmal alles! Mit viel Einsatz wurde um jeden Ball gekämpft, die langen Pässe nach vorne brachten uns zu 1 gegen 0 Korblegern und alle liefen eifrig mit Tempo zurück!

Die Leistung aus dem 1. und 4. Viertel reichte jedoch nicht aus, um das Spiel gewinnen zu können! Die beiden Viertel spiegelten auch noch nicht das wieder, was den Mädels möglich ist, dennoch haben wir in den beiden Vierteln gezeigt, dass wir als Team zusammen spielen können und auch als Team funktionieren!
Die Kontinuität, dass diese Spielweise über 40 min. erhalten bleibt , fehlte uns heute. Außerdem müssen die Mädels lernen, dass ein Vorsprung nach dem ersten Viertel keine Siegessicherung ist!
Natürlich ist diese Niederlage ärgerlich, jedoch können wir erfreulich sagen, dass unsere Freiwurfquote, sowie unsere Pässe heute besser waren, als in den vergangenen Spielen!

Für den TSV spielten:
Grünhage, P. (4), Schmitt, C. (0), Schmidtkunz, R. (4), Shachowski, L. (3), Hagedorn, H. (4), Moussaoui, H. (10), Backhove, M. (9), Radtke, J. (0), Sengül, A. (20), Figge, P. (0)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.