U15 Basketball Zwischenrunde Nord Deutsche Meisterschaft: Hagen verliert „do or die“ Spiel gegen Braunschweig

Anzeige
TSV Hagen 1860 - Eintracht Braunschweig 46:67 (29:36)

Die ersten 3 Minuten gehörten direkt den Braunschweigerinnen was eine 6:0 Führung zur Folge hatte.

Hagen fing sich dann wieder und konnte in der 7. Min. mit 11:13 in Front gehen und am Ende das erste Viertels, wenn auch knapp, mit 16:18 für sich entscheiden.

Im zweiten Viertel konnte der TSV noch bis zur 18. Min. seine Führung behaupten, ehe die Galavorstellung der Nr. 8 der Braunschweigerinnen begann. Es waren 10 Punkte in Folge die sie dem TSV einstreute und ihre Farben wieder in Front brachte.
So kam die beste Spielerin der Braunschweigerinnen schon nach 20 min. auf starke 24 Punkte.
In der Halbzeit wurde nochmals angesprochen, dass man versuchen musste weiter Druck aufzubauen und auch in der Verteidigung besser zusammen zu arbeiten.

Doch das dritte Spiel an diesem Wochenende schien für viele einfach zu viel gewesen zu sein. Die Beine wollten nicht mehr und auch vom Kopf her war man einfach nicht bereit genug die Aufgaben der Trainer umzusetzen.
So konnte Braunschweigs Topspielerin Tessa Strompen (41 Punkte) tun und lassen was sie wollte und war am Ende alleine dafür verantwortlich, dass die Hagenerinnen dieses Spiel verloren.

Trotz des Ausscheidens aus der Zwischenrunde können die Hagenerinnen viel von dem mitnehmen, was sie an diesem Wochenende erlebt hatten.

Klar flossen einige Tränen, doch aus Niederlagen kann man bekanntlich ja nur lernen und nun heißt es wieder aufstehen und sich nach einer einwöchigen Pause wieder auf die neue Saison zu konzentrieren und vielleicht klappt es ja beim nächsten Anlauf, sich für die 4 besten in Deutschland zu Qualifizieren.

Fazit:
„Wir Trainer bedanken uns bei jeder Spielerin für ihren Einsatz und man konnte deutlich sehen, wie sich die Spielerinnen im Laufe der Saison deutlich verbessert haben“, so die Coaches.

Dank auch an alle Eltern und Fans, die uns an diesen zwei Tagen in Hürth immer wieder angefeuert haben.

Das gesamte Team bedankt sich bei dem Hürther BC für eine gelungene Veranstaltung und wünscht den beiden Teams aus Lichterfelde und Braunschweig viel Glück im TOP4 der U15.

Für den TSV spielten:
Vorkäufer, L. (1), Danzebrink, N. (0), Scheller, K. (8), Neuhaus, E. (4), Haxhani, K. (6), Röspel, R. (2), Graf, J. (4), Rosenbaum, J. (6), Krause, K. (2), Polleros, S. (12), Perlick, Z. (0), Thurn, P. (0)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.