U15/1 Basketball NRW-Liga: Hagen mit Kantersieg

Anzeige
Lena Eicker (Foto: Stefan Reif)
TSV Hagen 1860 – NB Oberhausen 123:47 (56:29)

Nach dem man in der Vorwoche noch mit Verletzungsproblemen zu kämpfen hatte, stand erst am Spieltag fest wer wirklich spielen konnte.
So standen dem Trainer – Trio Overhoff, Herbst, Visic dann doch 10 einsatzfähige Spielerinnen zu Verfügung.

Nach dem die letzten beiden Spiele nicht so spielerisch gut verlaufen waren wie es sich die Coaches vorgestellt hatten, starteten die Hagenerinnen diesmal voller Elan in die Partie. Schnell war klar wer das Spiel heute das Spiel als Sieger verlassen sollte. So stand es nach dem ersten Viertel schon deutlich 32:6 für die Gastgeber.

Die Frage die nun noch im Raume stand, ob es die Hagenerinnen schaffen würden den Druck und die Einstellung auch auf die nächsten 3 Viertel zu übertragen.

Oberhausen startete stark mit zwei schnellen Dreiern in das zweite Viertel und die Hagenerinnen schienen davon ein wenig verunsichert zu sein und so ließ man den Gästen in vielen Situationen wieder viel zu viel Freiraum, was dazu führte, dass das Viertel mit 24:23 ausging.

So stand man in der Halbzeitpause wieder vor dem Problem wie in den letzten beiden Spielen zuvor.
Man kann natürlich als Trainer nicht zufrieden sein, wenn man den Gegner im ersten Viertel mit +26 schlägt und im Viertel darauf nur mit einem gewinnt.

So bekamen die Spielerinnen die Aufgabe sicher selber einzuschätzen wie viele Punkte sie in Hälfte zwei zulassen würden. So war das Ziel der Spielrinnen selbst gewählt den Gegner nicht mehr als 49 Punkte machen zu lassen.

Mit der eigenen Zielsetzung starteten die Gastgeber wieder deutlich dominanter und selbstsicher in die zweite Halbzeit. Durch gutes zusammen Spiel im Angriff und in der Verteidigung ließ man den Gästen wie im ersten Viertel wenig Luft bis zum Schlusspfiff.

Fazit:
Drei Viertel eine wirklich tolle Leistung und die Bereitschaft alles zu geben. Auch wenn man im zweiten Viertel wieder in den alten Trott verfiel, war die Reaktion in der zweiten Hälfte TOP.

„Wenn wir es nun schaffen, die nächsten Spiele und auch unsere Trainingsintensität so zu gestalten, sind wir auf einem guten Weg“, so Herbst.

Lena darf mit ihrem hundertsten für eine Runde Kuchen für das Team sorgen.
Offensive war es Sarah, die heute von keiner Spielerinn gestoppt werden konnte und so 45 Punkte für ihr Team beisteuerte.

Defensiv war es eine geschlossene Mannschaftsleistung in der jede Spielerin bereit war für ihre Mitspielerin mitzulaufen, was zu diesem deutlichen Sieg der Hagenerinnen führte.

Für den TSV spielten:
Vorkäufer, L. (10), Perlick, Z. (18), Neuhaus, E. (4), Röspel, R. (12), Reif. C. (6), Rosenbaum, J. (12), Kortenacker, J. (4), Polleros, S. (45), Eicker, L. (4), Schmidtkunz, B. (8)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.