U15/1 Basketball NRW-Liga: Pflichtaufgabe erfüllt

Anzeige
SG Duisburg West - TSV Hagen 1860 34:95 (23:50)

Eigentlich sollte man meinen, wenn man seinen Gegner mit 60 Punkten Differenz schlägt, dass es sich um ein gutes Spiel gehandelt haben sollte. Doch leider ließen die Hagenerinnen an diesem Tag viele einfache Punkte ungenutzt.
Duisburg stellte Hagen auch vor keine große Herausforderung, dafür war die U15 des TSV ihrem Gegner in allen Belangen überlegen. In der Verteidigung ließ man immer wieder schwächen bei der Rotation erkennen und auch im 1-1 konnte oder wollte man seine Gegenspielerin nicht vor sich halten, was zu vielen unnötigen Fouls auf der Hagener Seite führte.

Erst im Schlussviertel konnte man mit der Einstellung zufrieden sein, endlich wurden die Gegner im 1-1 vor sich gehalten und auch beim Abschluss traf man nun hochprozentiger.
Jedoch im Großen und Ganzen keine gute Vorstellung der Hagenerinnen. Mit mehr Einsatz und auch bei der Umsetzung von Vorgaben hätte man an diesem Tage auch mal ein deutliches Ausrufezeichen setzten können.

Fazit:
„Wir müssen lernen, dass wir in jedem Training, in jedem Spiel, an unser Limit zu gehen, umso aus jedem Spiel das Maximum herauszuholen um am Ende, vor allem in den Spielen die wichtig, sind unsere beste Leistung abrufen zu können“, so die Trainer.
„Sollte das bei allen in den Köpfen drinstecken, dann werden wir auch bei der Vergabe der Meisterschaft ein klares Wort mitzureden haben“, so Herbst.

Für den TSV spielten:
Vorkäufer, L. (16), Perlick, Z. (16), Schmidtkunz, B. (6), Röspel, R. (15), Reif, C. (8), Rosenbaum, J. (16), Krause, K. (0), Eicker, L. (12), Schmidt, B. (8)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.