Bettina Reichel führt Herdecker Werbegemeinschaft

Anzeige
Der neue Vorstand der Werbegemeinschaft: (v.l.n.r.): Jens Flamme, Imad El-Masri, Osita Uchegbu, Bettina Reichel, Marion Ambrosius-Schumacher sowie Claus Schölermann. (Foto: privat)

Auf der diesjährigen Hauptversammlung der Werbegemeinschaft Herdecke im Zweibrücker Hof kam es zu einem Wechsel des Vereinsvorsitz. Der bis dato Vorsitzende Jens Flamme machte auf der Versammlung nach mehrmaligen Ankündigungen „ernst“ und stellte sich als Kandidat für den Vereinsvorsitz nicht mehr zur Verfügung.


Flamme leitete die Geschicke der Werbegemeinschaft in Herdecke fast achteinhalb Jahre als Vorsitzender und stand davor zwei Jahre als Stellvertreter der damaligen Vorsitzenden Gisela Wild zur Seite. Unter ihm wurde die Anzahl der verkaufsoffenen Sonntage von anfangs zwei (Frühlings- und Herbstfest) auf vier Termine im Jahr verdoppelt. Außerdem wurden die verkaufsoffenen Sonntage mit den Märkten rund um die Termine zu kleinen Stadtfesten ausgebaut. Weitere Projekte waren auch die Initiierungen und Beteiligung an der „Kooperativen Standortgemeinschaft“ mit der Internetseite www.herdecke-altstadt.de sowie die Sicherstellung der weitestgehenden Berücksichtigung der Belange der Händlerschaft im Rahmen des Innenstadtumbaus. Auch die geförderte Vollzeitbeschäftigung des Herdecker Dorfmeisters fiel in seine Amtszeit.
Als neue Vorsitzende wurde einstimmig die Einzelhändlerin Bettina Reichel gewählt. Mit Marion Ambrosius-Schumacher , die sich für ein weiteres Jahr zur Verfügung stellte, sowie dem ebenfalls neu gewählten Optiker Claus Schölermann stehen ihr zwei Vertreter aus der Händlerschaft zur Seite. Schatzmeister Imad El-Masri sowie Geschäftsführer Osita Uchegbu (Stadt Herdecke) komplettieren den Vorstand der Werbegemeinschaft.
Bettina Reichel kündigte in einer kurzen Antrittsrede an, den persönlichen Kontakt zu den Mitgliedern auch abseits der Versammlungen wieder stärker in den Vordergrund zu stellen. Auch die Gewinnung neuer Mitglieder stellte sie als ein ihr wichtiges Anliegen heraus.

Fokus liegt nun auf der Vereinsarbeit


Nachdem in den vergangenen Jahren die Vorstands-tätigkeit vor allem durch die Begleitung des Innenstadtumbaus sowie durch die Beteiligung vieler Projekte zur Förderung und Entwicklung der „Altstadt“ gekennzeichnet war, soll in nächster Zukunft vor allem auf die „Vereinsarbeit“ ein stärkerer Fokus gelegt werden.
Neben den Vorstandswahlen prägten insbesondere Überlegungen zur zukünftigen Marketingstrategie der verkaufsoffenen Sonntage in Herdecke sowie zum Umgang mit dem Thema „Onlineshopping“ und Initiativen zur Förderung des regionalen Einkaufens den Abend.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.