Stadt Hilden und IHK Düsseldorf laden am 25. Januar zum 6. Hildener Gründertag ein

Wann? 25.01.2016 16:00 Uhr bis 25.01.2016 20:00 Uhr

Wo? Gewerbepark-Süd, Hofstraße 64, 40723 Hilden DE
Anzeige
Peter Heinze, Norbert Danscheidt, Dr. Nikolaus Paffenholz, Melanie Hassan und Christian Schwenger (v.l.) freuen sich auf den Gründertag. (Foto: Stephan Köhlen)
Hilden: Gewerbepark-Süd |

Businessplan, Standortsuche, Formalitäten und vieles mehr: Gründer müssen viel beachten. Tipps, Infos und mehr gibt es am 6. Gründertag, den die Stadt Hilden und die IHK Düsseldorf am 25. Januar gemeinsam anbieten.

Rund sechs Monate ist es her, dass Melanie Hassan ihr Café Bauchgefühl in der Hildener Innenstadt eröffnet hat. Die Idee für die Gründung des Treffs für werdende und junge Eltern und ihren Nachwuchs sei aus der Not heraus entstanden, erzählt Hassan: Bevor sie Mutter wurde, hatte sie im Management bei einer großen Hotelkette im Ausland gearbeitet. Zurück in Hilden suchte sie nach einer neuen Aufgabe.

Inzwischen hat sie ein zweites Café in Mettmann eröffnet. Im Februar soll ein weiteres Café Bauchgefühl in Langenfeld folgen, zudem ist ein vierter Standort in Haan im Gespräch. Perspektivisch möchte Hassan an jedem Standort eine Großtagespflege für je bis zu neun Kinder unter drei Jahren anbieten, auch Treffpunkte für Senioren kann sie sich vorstellen. „Den Businessplan zu erstellen war nicht einfach. Und auch den Faktor Familie sollte man nicht unterschätzen“, sagt Hassen. „Beim Gründertag möchte ich davon erzählen, welche Schwierigkeiten es gab und was man vielleicht hätte besser machen können.“

2015 gab es in Hilden nach Angaben der Stadt 456 Gründungen, Freiberufler sind in dieser Zahl nicht enthalten. zwei von drei Gründern sind männlich, jeder zweite Gründer startet im Nebenerwerb. Angemeldet wurden unter anderem sechs Friseure, dreimal Garten- und Landschaftsbauunternehmen und verschiedene Großhandelsbetriebe.

„Der erste zu sein, das ist nicht immer ein Indikator für eine wirklich gute Idee“, sagt Dr. Nikolaus Paffenholz von der IHK Düsseldorf. IHK und die Stadt Hilden bieten Beratungen für potentielle Gründer an. „Wir fragen bewusst nach möglichen Schwachstellen und klopfen gemeinsam mit dem Interessenten sein Konzept ab“, sagt Paffenholz. Vom Businessplan mit Finanzierung und Fragen zum Umsatz über Standortfragen bis hin zu Marketing- und Steuerbelangen und dem Rückhalt in der Familie.

„Beim 6. Gründertag werden Klassiker angeboten, die für jede Gründung interessant sind“, sagt Paffenholz.

„Es geht um praktische Beispiele. Um die Fragen ‚Wie funktioniert das?‘ und ‚Wie sieht das genau aus?‘“, ergänzt Norbert Danscheidt, 1. Beigeordneter der Stadt Hilden. Unter anderem gibt es eine Gesprächsrunde mit Hildener Gründern, anschließend referiert Manuel Schwarze von der IHK Düsseldorf zum Thema „Der Businessplan – Handbuch Ihres Erfolgs“.

Weiter geht es mit einem Vortrag zum Thema Gründungsfinanzierung von Axel Brendgen und Mario Kremers von der Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert. Birgit Hermes von der Hildener DDH GmbH gibt Tipps zum Marketing und Wolfgang Ruoff und Marc Brocksieper von der Kaib, Galldiks und Partner bringen Informationen zu steuerlichen Belangen mit. Ein Infomarkt im Hildener Gründungszentrum (HGZ) im Gewerbepark-Süd ergänzt das Angebot.

Anmelden:
- Der 6. Hildener Gründertag findet am Montag, 25. Januar, von 16 bis 20 Uhr im HIldener Gründungszentrum (HGZ) im Gewerbepark-Süd statt.
- Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung per Mail bei der Wirtschaftsförderung der Stadt Hilden unter wifoe@hilden,de oder per Fax unter 02103/72619.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.