ZONTA Benefizkaffeetafel typisch niederrheinisch für Hilfe für Frauen in Afrika

Wann? 07.09.2013 15:00 Uhr

Wo? Bauerncafe Lindenhof, Landstraße 6, 47559 Kranenburg DE
Anzeige
Christian Behrens
Kranenburg: Bauerncafe Lindenhof | Niederrheinischer geht’s einfach nicht. Ein Hauch von Glück weht über’m flachen Land, wenn dieser blonde Bursche loslegt. Christian Behrens, Kleinkünstler, Poet, charmanter Spitzbube, verträumter Indentagträumer, melancholisch, witzig, ironisch, romantisch, (natur)verliebt – und irgendwie und trotz allem voller ansteckender Fröhlichkeit. 13 Programme aus den „Kleinen Welten“ haben Christian Behrens und Thomas Hunsmann (Klavier) in den vergangenen 17 Jahren erfunden – und längst kommen die Poeten vom Niederrhein nicht nur bei den Niederrheinern verdammt gut an.
Nun gibt Christian Behrens sich solo die Ehre – und nimmt bei der Benefiz-Veranstaltung des Zonta Club Niederrhein an einer ungewöhnlichen Kaffeerunde Platz. Am Samstag, 7. September, ab 15 Uhr, heißt es bei Kaffee und Kuchen im Bauerncafe Lindenhof in Kranenburg: Hereinspaziert in die „Kleinen Welten“. Geschichten, Gedichte und Bilder rund ums flache Land.
Und wie immer, wenn die Zonta-Damen zum großen gemütlichen Fest einladen, geht es um eine gute Sache. „In diesem Jahr unterstützen wir das Unicef Fistula-Projekt in Liberia“, so Zonta Präsidentin Dr. Julia Nolte. Heißt: Der Erlös der etwas anderen Kaffeerunde kommt Frauen und Mädchen im westafrikanischen Liberia zu. Jede vierte Frau in Liberia stirbt während der Schwangerschaft oder bei der Geburt. Der Grund ist häufig eine Geburtsfistel, eine Perforation der Gebärmutter. Überlebt die Mutter, bleibt sie schwer verletzt – es entsteht eine bleibende Öffnung zwischen Blase und Scheide. In ganz Liberia, geschätzte Bevölkerung: 3,5 Millionen, gibt es gerade einmal drei Gynäkologen.
„Das Unicef-Projekt hilft seit 2008“, so Julia Nolte. „Inzwischen gibt es zwei Fistula-Zentren mit ausgebildeten Ärzten und Krakenschwestern. Aber immer noch sterben Frauen und Mädchen bei der Geburt, immer noch haben Frauen in Afrika keine Lobby“, so die Zonta-Präsidentin.

Christian Behrens verzichtet an dem Nachmittag auf seine Gage – und stellt sie für das Unicef-Projekt zur Verfügung.

Karten für „Typisch Niederrhein“ mit dem Niederrhein-Poeten, -Träumer und -Witzbold gibt es zum Preis von 28 Euro (Kaffeetafel inklusive) u.a. im Einrichtungshaus Rexing an der Kavarinerstraße, im Derksen-Büro an der Daimlerstraße oder unter info@zonta-niederrhein.de

Samstag, 7. September, 15 Uhr, Bauerncafe Lindenhof, Kranenburg/Mehr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.