Grenzenloser Radelspaß in und um Kranenburg

Wann? 03.07.2016 10:00 Uhr

Wo? Tourist Info Center Alter Bahnhof, Bahnhofstraße 15, 47559 Kranenburg DE
Anzeige
Kranenburg: Tourist Info Center Alter Bahnhof |

Auch die Gemeinde Kranenburg ist in diesem Jahr wieder mit „im Boot“, wenn es am Sonntag, dem 3. Juli 2016, anlässlich des 25. Niederrheinischen Radwandertags darum geht, den schönen Niederrhein per Rad zu erkunden.


In Kranenburg finden Radfahrer abwechslungsreiche und landschaftlich reizvoll gelegenen Routen vor, nämlich die Routen 2, 4, 54 und 59 sowie zwei neue Routen, 68 und 70. Die Route 2 führt von Kranenburg über Goch und Kleve, während die Route 54 über die benachbarten Niederlande bis nach Gennep und dann quer durch den Reichswald nach Kleve führt. Die Route 4 führt über ca. 50 km von Kranenburg entlang der Weinfelder um Groesbeek (NL) nach Gennep und entlang der Maas und der Bisseltsebaan über die Schönheiten der Grenzregion zum Fletcher Hotel Restaurant Erica in Berg en Dal (NL), sowie durch das Storchendorf Zyfflich zurück in den historischen Ortskern Kranenburgs. Alle drei Stationen laden Sie bei toller Atmosphäre zum Verweilen ein.

Köstlichkeiten aus der Region können in den angegliederten Restaurants ebenfalls zu sich genommen werden. Zudem gibt es am Streckenrand verschiedenste Sehenswürdigkeiten für Groß und Klein, wie z.B. Weingüter, Museum Orientalis, Afrikamuseum, etc. Die Route 59 führt über ca. 45 km von Kranenburg entlang der Draisinenbahn zum Fletcher Hotel Erica (Berg en Dal) und weiter entlang der Deiche ins kleine Örtchen Ooij (NL) durch das Naturschutzgebiet Düffel zurück nach Kranenburg. Die neue Route 68 führt zu zunächst nach Nimwegen, anschließend entlang der Deiche bis nach Ooij und zurück nach Kranenburg. Die Route 70 ist rund 75 km lang und führt über Nimwegen, Bemmel Start- und Zielpunkt ist das Tourist Info Center Alter Bahnhof. Punkt 10 Uhr, wie NRW-weit üblich, wird hier die stellvertretende Bürgermeisterin, Tatjaana Kemper, den Startschuss geben. Gestartet werden kann selbstverständlich den ganzen Tag über. Die Teilnehmer sollten darauf achten, dass ihre Teilnehmerkarte am Ende der Tour mindestens drei Stempel verschiedener Stempelstationen ausweist, um an der Verlosung teilnehmen zu können. Diese wiederum wird auch allerorts um 17 Uhr durchgeführt. Wer in Kranenburg seine Stempelkarte in die Lostrommel gegeben hat, darf sich auf interessante Preise freuen, neben Verzehrgustscheinen örtlicher Gastronomiebetriebe gibt es Draisinenfahrten, Blumenpreise,
u.v.m. zu gewinnen.

Die Zeit nach Ankunft bis zur Verlosung zu überbrücken, ist in Kranenburg sehr kurzweilig, da das Tourist Info Center sich im ehemaligen Bahnhof befindet, wo die Draisine ihre Station hat, doch werden dort auch weitere Attraktionen geboten. Beispielsweise dürfen Radler an diesem Tage um 15 Uhr kostenfrei an der Stadtführung „Enge Gassen und dicke Mauern“ teilnehmen oder eine Runde Boulen und Bögeln. In die Pedale treten am Sonntag und dabei Kranenburg besuchen lohnt sich also.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.