2. Benefizturnier im Rollstuhlbasketball

Wann? 15.11.2014 10:00 Uhr bis 15.11.2014 15:00 Uhr

Wo? Wilhelm-Würz-Halle, Jahnstraße 113, 40764 Langenfeld (Rheinland) DE
Anzeige
Die vier Teams des 1. Benefiz-Turniers 2013. (Foto: BSG Langenfeld)
Langenfeld (Rheinland): Wilhelm-Würz-Halle |

Ausgetragen wird das Turnier
von der
Behindertensportgemeinschaft (BSG) Langenfeld.

Langenfeld. Basketballspiele im Rollstuhl – geht das überhaupt? Wer das einmal gesehen und erlebt hat, wird staunen, wie spannend solch ein Spiel sein kann und mit welcher großen Geschicklichkeit und welch hohem Tempo gespielt wird. Vor einem Jahr fand in Langenfeld mit dem 1. Benefizturnier im Rollstuhlbasketball ein Novum statt. Die gastgebende Behindertensport-gemeinschaft Langenfeld (BSG) konnte das Turnier gewinnen und hat nun zum 2. Benefizturnier am Samstag, den 15. November in die Wilhelm-Würz-Halle (Jahnstr. 113) eingeladen.

Folgende vier Teams werden dann um den Turniersieg kämpfen: Stadtverwaltung Langenfeld, Stadt-Sparkasse Langenfeld, TuS Hilden Damen und Gastgeber BSG. Um 10.00 Uhr wird das Turnier durch Margarete Meyke, der Vorsitzenden der BSG, eröffnet, die Spiele beginnen um 10.15 Uhr und die Siegerehrung ist für 14.45 Uhr vorgesehen. In den sechs Spielen á 2mal 15 Min. spielt jeder gegen jeden. Die erforderlichen Sportrollstühle werden von der BSG zur Verfügung gestellt.

2. Benefizturnier im Rollstuhlbasketball
Wilhelm-Würz-Halle in Langenfeld
15. November 2014

Teams (mit Damen und Herren):
Stadtverwaltung Langenfeld (STL)
Stadt-Sparkasse Langenfeld (SPK)
TuS Hilden Damen (TUS)
Behindertensportgemeinschaft (BSG)

Spielplan
10.00 h Begrüßung
10.15 h TUS – SPK :
11.00 h STL – BSG :
11.45 h STL – TUS :
12.30 h SPK – BSG :
13.15 h TUS – BSG :
14.00 h SPK - STL :
14.45 h Siegerehrung

Spielregeln: Spielzeit 2mal 15 Min. durchlaufend, Halbzeit 3 Min., fliegender Spielerwechsel an der Mittellinie, Fouls beim Korbwurf ergeben 2 Freiwürfe, Festhalten des Gegners sind Fouls, kein Limit für Fouls, normale Regeln bei Ausbällen und Korberfolg, kein Rückspiel, 2 Schübe im Rollstuhl bei Ballbesitz.

Text: Dr. Hartmut Wunderlich (vom Trainings- und Betreuungsteam Rollstuhlbasketball der BSG).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.