HSV Langenfeld C1 - Tapfere Gegenwehr gegen Post SV

Anzeige
Gegen den reinen 98er Jahrgang von Post SV Solingen waren die Chancen schon dem Anpfiff für den HSV minimal. Und so hieß es gegen den Tabellenführer, Schadensbegrenzung zu betreiben.
Von Anfang an spielte der Gastgeber seine körperliche Überlegenheit aus und kam schon nach wenigen Minuten zur frühen Führung. Das einzige Mittel des HSv war, das Mittelfeld mit langen Bällen zu überbrücken und auf die Tore von Ismail zu hoffen. Doch der Post SV erhöhte sogar auf 3:0. Der Gastgeber legte in der Folge eine harte Gangart an den Tag und besonders der Postmann mit der Nummer 6 fiel durch Nickeligkeiten und Beleidigungen unangenehm auf. Nach einer Rangelei wurde er, in Begleitung eines Langenfelder Spielers, den er provozierte und anging vom Platz gestellt. Nach der Pause merkte man, dass diese Dezimierung den Solingern nicht gut tat. Trotz teilweise guter Chancen, die aber deutlich weniger wurden, kam der Tabellenführer zu keinem weiteren Torerfolg und so war das 0:3 für den HSV in der zweiten Hälfte ein kleiner Achtungserfolg gegen einen klar stärkeren Gegner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.