HSV Langenfeld D Juniorinnen Turnierzweiter beim SV Glehn

Anzeige
Unter erschwerten Anreisebedingungen (Pfingstverkehr) reiste die U13 am Freitag Abend mit Anhang auf die andere Rheinseite um am Turnier des SSV Glehn teilzunehmen. Das unerwartete Fernbleiben des GSV Langenfeld machte kurzfristig eine Änderung des Spielplan notwendig, aber auch das brachte die Verantwortlichen nicht aus dem Konzept.
Das Fehlen des GSV Langenfeld machte den Veranstalter einfallsreich und er schickte stattdessen ein „All-Star-Team“ ins Turnier, das aus Spielern aller Teilnehmer zusammengesetzt wurde. Als Modus hatte sich der SV Glehn das sogenannte „Schweizer System“ auserkoren, bei dem sich der Spielplan am aktuellen Tabellenstand orientiert. Dadurch soll gewährleistet sein, dass nahezu gleichstarke Teams aufeinandertreffen. Im ersten Match traf der HSV auf die hocheingeschätze Adler Union Frintrop. Der eigentlich leicht favorisierte Gegner machte sofort Druck, dies bot aber auch Raum für die HSV Offensive. Mit etwas Glück und einer gut aufgelegten Jona im Tor reichte es zu einem 2:0 Erfolg! In Spiel 2 wartete der Gastgeber. Die Warnungen von Michele Pupillo wurden aber anscheinend nicht gehört. Der paßsichere und offensiv sehr schnelle SSV Glehn besiegte die Rot-Weissen mit 2:0. In Spiel 3 traf das Team auf die SG Kaarst. Der HSV war nach der Niederlage gegen Glehn jetzt wieder hellwach und übernahm sofort die Initiative. Trotz einer Vielzahl an Chancen sprang aber nur ein 1:0 heraus. Der nächste Kontrahent war der alte Bekannte Rhenania Hochdahl. Wie gegen Kaarst war der HSV auch hier tonangebend. Yvonne gelang in dieser einseitigen Partie mit einem Fernschuß der goldene Treffer zum 1:0. Auch das letzte Spiel brachte einen Sieg. TuS Düsseldorf Nord konnte beim 3:0 Erfolg des HSV nicht viel ausrichten. Ob vier Siege in fünf Spielen zum Turniersieg reichen würden, stellte sich erst in den Partien des SV Glehn und von Frintrop heraus. Der Gastgeber musste eine überraschende 0:2 Niederlage gegen die SG Kaarst hinnehmen, Adler Frintrop gewann gegen TuS Liedberg mit 1:0. In der Endabrechnung reichte das zum Turniersieg für das Teams aus Essen, die Hucklenbrucherinnen wurden gute Zweite.
Es nahmen teil: Jona (T), Virginia (C), Hanni, Marie, Yvonne, Sarah, Ronja, Mia und Samira & Salma (beide mit erstem Einsatz)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.