HSV Langenfeld: Die Spiele in KW49/2015 boten ergebnistechnisch mehr Schatten als Licht

Anzeige
Gottseidank ist bald Weihnachten. In der heißen Phase vor Weihnachten gab es für die Jugendmannschaften des HSV nicht viele Geschenke.
Wer hätte vor ein paar Wochen gedacht, dass das Spiel der HSV A Junioren beim SC Leichlingen tabellarisch ein Spitzenspiel werden würde? Durch gute Leistungen und Ergebnisse in den letzten Spielen hatte sich der HSV klammheimlich auf Rang 3 der LK vorgemogelt. Im Spiel bei Tabellenführer SCL zeigten die Hucklenbrucher, dass das kein Zufall war. In einer ausgeglichenen Partie fiel das entscheidende Siegtor für den SCL (3:2) erst in Minute 75. Der HSV ist aber immer noch Vierter. Nicht so gut sieht es nach der 0:3 Heimniederlage gegen Britannia Solingen für die B1 in der LK aus. Das Team ist als Neunter zwar nur fünf Punkte von Rang 5 entfernt, hat andererseits aber auch nur 4 Zähler Vorsprung auf den Vorletzten. Bei der B1 des BV Bergisch Neukirchen reichte es für die B2 immerhin zu einer Punkteteilung (1:1). Als Sechster führt der HSV jetzt die untere Tabellenhälfte an.
Schlecht lief es für beide C Juniorenteams. Die C1 kam bei Nachbar Germania Reusrath mit 1:12 unter die Räder und die C2 unterlag beim SC Leichlingen II knapp mit 2:3. Die C2 büsst dadurch die Chance ein, zu Tabellenführer DITIB Leverkusen aufzuschließen. Bei den D Junioren lief es nur unwesentlich besser. In der LK unterlag die D1 bei SF Baumberg mit 1:3 und hält einen Platz im Mittelfeld. Die D2 unterlag zuhause DITIB Leverkusen mit 2:5. Lediglich die D3 setzte durch ein 5:0 bei SR Solingen 80/95 III seine gute Hinserie fort. Im Kreispokal war für die E1 durch ein 1:4 bei BV Bergisch Neukirchen Endstation.
Die Spiele der Juniorinnen wurden überschattet vom Spielabbruch der U17 gegen den FC 1919 Wuppertal, der in der Partie eine gelbe und drei rote Karten hinnehmen musste. Nach einer körperlichen Attacke einer Wuppertaler „Fussballerin“ wurde die Partie dann drei Minuten vor dem Ende beim Stand von 6:2 für den HSV abgebrochen. Im Spiel gegen den TSV Gruiten setzten die U15 Juniorinnen die guten Spiele der letzten Wochen durch einen 4:0 Erfolg fort. Nach einem schwachen Saisonstart hat sich das Team mittlerweile auf Rang 6 der 11er Gruppe vorgearbeitet. Bei beiden D Juniorinnen Teams gab es hingegen keinen Grund zur Freude. Die U13-1 unterlag zuhause dem TSV Aufderhöhe mit 3:5, ist aber immer noch Gruppenzweiter. Die U13-2 musste bei der 0:13 Heimniederlage gegen den im Schnitt ein Jahr älteren CfR Links die Überlegenheit der Linksrheinischen anerkennen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.