Lesung mit LEN METTE: Burn Out – oder voll Banane?!

Wann? 09.02.2018 19:00 Uhr

Wo? Treffpunkt NEULAND, Gartenstraße 2, 44534 Lünen DE
Anzeige
Lünen: Treffpunkt NEULAND |

„Strings & Stories“ Extra mit dem Autor und Musiker.

So richtig viele Autoren hat Lünen ja nun wirklich nicht zu bieten! Umso stolzer ist das NEULAND-Team, mit Len Mette einen hochgelobten und außerordentlich erfrischenden Vertreter dieser Gattung für eine Lesung gewonnen zu haben - und zwar am Freitag, 9. Februar 2018 (ab 19 Uhr) bei einer Extra-Ausgabe von "Strings & Stories" im Treffpunkt NEULAND in der Persiluhrpassage, Gartenstraße 2, 44534 Lünen.

Len Mette war in den 90er Jahren als semiprofessioneller Musiker in der „Metropole-Ruhr“ aktiv und in diesem Rahmen sehr erfolgreich, bevor er aus verschiedenen Gründen einen plötzlichen Schlussstrich unter seinen bis dahin liebsten Lebensinhalt zog.
14 Jahre lang hat ihn seine Gitarre nicht zu Gesicht bekommen, was ihn etwas unvollständig erscheinen ließ. Zwischenzeitlich ist er somit naturgemäß zum erfolglosesten Freizeit-Rockstar aller Zeiten mutiert.

Da Männer mit den Jahren bekanntlich aber talentierter und attraktiver werden, wollte er es noch einmal wissen: Mit zunächst eingerosteten Fingern und ersten Falten am Gesäß, dafür aber umso reifer und ohne Erfolgsdruck, hat er ins Musiker-Dasein zurückgefunden und greift nun als Singer, Songwriter und Wingman von Carl Ellis mit ehrlicher, handgemachter Musik und schlichtem Spaß am kreativen Prozess wieder an!
Dabei ist seiner Kreativität aber noch nicht Genüge getan: Neben diversen Aktivitäten im Bereich Theater und Kunst stehen obendrein Buchveröffentlichungen auf der Liste seines Schaffens. Und aus einem seiner Bücher wird Len Mette im NEULAND-Café vorlesen!

Der Autor über sein Buch „Burn-out oder voll Banane?!“ (Ein Tagebuch über Depression, Achtsamkeit und Selbstironie):
„Psychisch erkrankt? Depression? Burn-out? Voll Banane? Ich? Das ist alles so unwirklich. Es kann doch nicht möglich sein, dass ich meinen eigenen Verstand nicht mehr trauen darf, meine eigenen Stimmungen nicht mehr unter Kontrolle habe!
Bin ich überhaupt heilbar? Dieses Etwas, das ich da jeden Morgen im Spiegel anstarre, unterscheidet sich jedenfalls nicht wesentlich von einer oscarreifen Horrorszene. Und allmählich bekomme ich Angst vor all diesen Untoten, hier in der Klinik, in die ich mich nach langem Ringen begeben habe. Bin ich etwa genauso untot wie die?
Was reden die denn alle? ›Hilfe zur Selbsthilfe‹, ›Achtsamkeit und Meditation‹… Werden wir jetzt esoterisch oder was?! Ich will lieber verstehen, wie ich überhaupt derart unbemerkt zu einem dieser Zombies werden konnte! Ich schreibe es auf. Für Mich. Und für Dich.“

Die Lesung mit Len Mette beginnt um 19:00 Uhr, Einlass ist bereits ab 18:30 Uhr. Der Eintritt ist frei!


Und wenn Len Mette einmal NICHT vorliest, greift er zur Gitarre, komponiert Songs und singt dazu. Das klingt dann so:


Und mit diesem kleinen Tour-Tagebuch kann man den Autor und Musiker noch ein wenig besser kennenlernen:
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.