Leckeres für die Ohren: Neujahrskonzert der MGM

Wann? 17.01.2016 18:00 Uhr

Wo? Theater Marl, Am Theater 1, 45768 Marl DE
Anzeige
Marl: Theater Marl | Ein musikalisches Dinner für Feinschmecker bietet das Neujahrskonzert der Musikgemeinschaft Marl am 17. Januar (Sonntag) um 18 Uhr im Theater Marl. Aus der opulenten musikalischen „Speisenfolge“, geschmackssicher zusammengestellt von Wolfgang Endrös, dem musikalischen Chef der Musikgemeinschaft.

Den kulinarischen Auftakt zum Neujahrs-Festschmaus, so Barbara Staarmann (1. Vorsitzende der MGM), bildet die Ouvertüre zur Oper „Die lustigen Weiber von Windsor“ von Otto Nicolai - Geschmacksrichtung romantisch-melodiös bis elegant-brillant. Anschließend kommt die Solistin des Abends, die Sopranistin Charlotte Schäfer, zu Wort. Sie wird im Konzert für Koloratursopran und Orchester des deutschrussischen Komponisten Reinhold Gliére brillieren.

Auszüge aus Bizets "Carmen"


Die menschliche Singstimme wird in diesem hochromantischen Werk wie ein Orchesterinstrument behandelt, eine reizvolle, delikate Gesangs-Variante, die hohe technische und musikalische Ansprüche an die Solistin stellt. Den gehaltvollen Abschluss der ersten Menüfolge vor der Pause bildet ein höchst appetitliches „Buffet“ populärer Melodien aus der Oper Carmen von Georges Bizet, die der tiefsinnige Philosoph Friedrich Nietzsche seinerzeit höher einschätzte als die Werke seine Ex-Freundes Richard Wagner.

Ein Strauß muss her


Ein Strauß muss immer dabei sein beim Neujahrskonzert der Marler Musiker: Der schwungvolle Walzer „Tausendundeine Nacht“ von Johann Strauß Sohn ist diesmal als kostbarer Appetitanreger für den zweiten Teil des Neujahrskonzertes nach der Pause dran. Aus “Hoffmanns Erzählungen“, der einzigen Oper des Pariser Operetten-Königs Jaques Offenbach erklingen anschließend bekannte Ausschnitte - das Intermezzo und die Barcarole sowie die hinreißende Arie der Puppe Olympia, mit puppenhaftem Charme präsentiert von Charlotte Schäfer.

Bernsteins "Candide"


Und schließlich der finale Höhepunkt des des musikalischen „Dinners zum neuen Jahr: Ausschnitte aus Leonard Bernsteins Musical „Candide“, das durchaus auch als amerikanische Operette gelten kann. Auch hier kann die Solistin des Abends, Charlotte Schäfer, nochmals glänzen. Mit der ebenso bekannten wie beliebten Arie der Kunigunde „Glitter and be gay“. Einen ganzen Kosmos von Gefühlen breitet sie vor ihrem Publikum aus, vom Weltschmerz-Lamento bis hin zu putzmunterem Trällern angesichts dicker Schmuckklunker.
Knapp und knackig kommt anschließend die Ouvertüre zu „Candide“, voll berstender, teils reichlich vertrackter Rhythmik, lyrischen Momenten und dramatischem Vorwärtsstürmen innerhalb weniger Takte - mit dieser ebenso kurzen wie temperamentvollen Komposition des genialen amerikanischen Allround-Musikers Bernstein schließt das Neujahrskonzert des Orchesters der Musikgemeinschaft Marl unter der bewährten Leitung seines Dirigenten Wolfgang Endrös - ein musikalisches Fest-Dinner sicher für jeden Geschmack… (Quelle: Barbara Staarmann, 1. Vorsitzende der Musikgemeinschaft Marl)

Kurz-Infos:
3.Sinfonie-Konzert der Spielzeit 2015/16 der Musikgemeinschaft Marl: Neujahrskonzert
Sonntag, 17. Januar 2016 um 18 Uhr im Theater der Stadt Marl.
Karten gibt es im Vorverkauf im i-Punkt im Marler Stern, 02365/ 99-43 10
Die Abendkasse öffnet um 17 Uhr. Einlass ist ab 17.30 Uhr.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.