In Recklinghausen können Sie am Nikolaustag mit 6,12 € die Ebola-Hilfe unterstützen.

Wann? 06.12.2014 21:00 Uhr

Wo? Räuber und Rebellen, Gro, 45657 Recklinghausen DE
Anzeige
Das "Tuwakadu-Sextett"
Recklinghausen: Räuber und Rebellen |

Was liegt näher, als am Nikolaustag dorthin zu schauen, wo man mit den eigenen Mitteln anderen Menschen helfen kann. Das ungefähr waren die Gedanken von Pablo Gamsjäger, der daraufhin die Initiative ergriff und ein Benefizkonzert mit dem Tuwakadu-Sextett für Samstag, den 6.12.2014, organisiert hat. Ab 21 Uhr ist die Gruppe im "Räuber und Rebellen" im Hauptbahnhof Recklinghausen zu hören.

Wenn Sie noch nie vom Tuwakadu-Sextett gehört haben, ist das nicht verwunderlich. Die Gruppe hat sich nämlich eigens für das Benefizkonzert am Nikolaustag zusammengefunden. Neben dem Initiator Pablo Gamsjäger gehören Willi Z. (Percussion), beide ja auch als „JIL“ bekannt, Steffen Diener (E-Gitarre), Marcell Marcellissimo (E-Gitarre), Michael Krafzig (Drums) und Fred Kerskes (Bass) zum Sextett.

Unterstützt wird das Projekt von Design Compagnon, die das Artwork spenden und von der Sparkasse Vest, die das Sponsoring für den Druck der Plakate übernimmt. Im Vorprogramm werden Kerskes und Friends einige Stücke zum Besten geben und damit den Abend eröffnen.

Welche Musik vom „Tuwakadu-Sextett“ zu erwarten ist, bleibt etwas offen. Auf jeden Fall werden sie aber zum Tanzen auffordern. Wer also auf tanzbare Musik hofft, wird voll auf seine Kosten kommen.

Der Eintritt beträgt 6,12 € und kommt der Ebola zugute.

Mehr Infos sind bei Facebook unter „Tuwakadu Sextett“ zu finden und unter der Internetseite http://raeuberundrebellen.de/.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.