Ein Fotoprojekt von Frauke und Dietmar Nowodworski: Taking Pictures

Wann? 16.10.2016 11:00 Uhr

Wo? arthaus nowodworski, Massener Str. 24, 59423 Unna DE
Anzeige
Ein Selfie passend zur Ausstellung: Frauke und Dietmar Nowodworski beleuchten aus künstlerischer Sicht die Geschichte der Fotografie. (Foto: Stengl)
Unna: arthaus nowodworski |

Fotografie ist lebendig und einem kontinuierlichen Wandel unterworfen.
Heute geht es nicht mehr um den entscheidenden Moment oder um die Technik, die Beherrschung des Werkzeuges, sondern was mit diesen Bildern transportiert
wird.

Heute ist jeder Fotograf und sucht nach seinem exklusiven, sensationellem Moment, egal ob tragisch, Kriegsszenerien, Skandalen, Erfolgen, oder sich selbst in möglichst exotischem Backdrop, nach dem Motto "Ich bin gerade hier." So entsteht eine Megacloud aus Bildern, 24 Stunden lang, rund um die Uhr und von einer Sekunde zur nächsten am anderen Ende der Welt.

Ausstellung "Taking Pictures"

Das Künstlerduo Frauke und Dietmar Nowodworski befasst sich in seinem Projekt mit der geschichtlichen Entwicklung der Fotografie bis zum trendigen Selfie.
Vor acht Jahren begannen sie mit diesem Projekt. Der Auslöser zu dieser Idee entstand auf einer Schiffsreise. Fast alle Gästen zückten zur gleichen Zeit ihre Kameras, um den magischen Moment nicht zu verpassen. Jeder wollte die schönste Perspektive einfangen. Gleichzeitig boten diese fotografierenden Menschen, fokussiert auf ihr Objekt eine skurrile Szenerie. In diesen acht Jahren entstanden insgesamt mehr als 1.000 Fotos von denen für die Ausstellung "Taking Pictures" 130 Stück im arthaus:nowodworski gezeigt werden.

Selbst in dieser kurzen Zeit haben sich die Art und das Medium zu fotografieren sehr gewandelt. Mit der Ausgabe des Iphone 4 im Jahr 2010 entwickelte sich das "Selfie" zu einem globalen Phänomen. 2013 erschien das Wort im Oxford Dictionary als Wort des Jahres, 2014 wurde das Selfie durch die Selfiestange optimiert.

Was ist heute ein gutes Foto ?

Ganz einfach, es erreicht uns oder dessen Geschichte erreicht uns. Bei der allgegenwärtigen Vielzahl an Selfies fragt man sich, ob es sich um Selbstvermarktung handelt oder aber um puren Narzissmus unserer heutigen Gesellschaft. Vielleicht kann diese digitale Kultur aber auch als visuelles Tagebuch angesehen werden, einfach unsere kurze Existenz mit anderen zu teilen. Die Interpretation liegt beim Betrachter.

Thema der Ausstellung "Taking Pictures" sind Menschen die selbst fotografieren, ihre Motive und wie früher als auch heute für ein Foto posieren. Fotografie aus einem anderen Blickwinkel. Außerdem gibt es eine spannende Rauminstallation und die Möglichkeit zum Selbstexperiment.

Zur Eröffnung der Ausstellung am Sonntag, 16. Oktober, um 11 Uhr hält der Buchautor Raimon Weber im arthaus:nowodworski in der Massener Straße 24 eine kurze Einführung. Die Ausstellung läuft bis zum 5. März 2017.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.