Internationaler Museumstag in Unna

Wann? 17.05.2015 11:00 Uhr

Wo? Innenstadt, Unna DE
Anzeige
Ein wenig bekanntes Werk aus der Nesthäkchen-Reihe steht im Fokus des Museumstages im Hellwegmuseum. (Foto: Veranstalter)
Unna: Innenstadt |

Zum Interantionalen Museumstag am Sonntag, 17. Mai, laden sowohl das Hellwegmuseum als auch das Zentrum für Internationale Lichtkunst zu besonderen Aktionen ein.

Am Museumstag, Sonntag, 17. Mai, bietet das Hellweg-Museum in der Burgstraße 8 bei verlängerten Öffnungszeiten ein vielfältiges Programm sowohl für Erwachsene als auch für Kinder. Da ursprünglich an diesem Tag die Sonderausstellung „In der HEIMAT und an der FRONT. Unna(er) im Ersten Weltkrieg“ enden sollte (nun bis zum 28. Juni verlängert), dreht sich ein Teil der Angebote um das Thema Erster Weltkrieg.

Einer der Höhepunkte ist die Lesung von Marianne ­Brentzel aus dem Kinderbuchklassiker „Nesthäkchen und der Weltkrieg“. Zehn Bücher um die Arzttochter Annemarie Braun hat die aus einer jüdischen Berliner Fabrikantenfamilie stammende Autorin Else Ury geschrieben.

Der um 1916 entstandene vierte Band wurde von der Kontrollbehörde der Alliierten nach dem Zweiten Weltkrieg auf die Zensurliste gesetzt. Zu distanzlos spiegelte das Werk den von Nationalismus und Militarismus geprägten Zeitgeist. Erst 2014 ist der Band im Geest-Verlag mit einem Vorwort von Marianne Brentzel wieder veröffentlicht worden. Die Dortmunder Autorin hat sich intensiv mit Person und Werk von Else Ury beschäftigt und trägt bei der Lesung Passagen des Originaltextes, der viele Facetten der „Heimatfront“ thematisiert, vor.

Das Ernst-Barlach-Gymnasium stellt die Ergebnisse ihres Projekts „Julius Hövel – Ein Gesicht des Krieges“ in einer kleinen Ausstellung vor, die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihrem Geschichtslehrer Bastian Schlatter erarbeitet haben. Die Präsentation ist noch bis Ende Juni im Flur des Museums zu sehen.

Das Hellweg-Museum ist am Museumstag durchgängig von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Die Teilnahme an allen Aktionen ist kostenlos.

Zentrum für Internationale Lichtkunst


Das Zentrum gewährt ermäßigten Eintritt für alle Besucher. Kinder bis einschließlich zehn Jahre sind frei.
Die öffentlichen Führungen finden wie gewohnt statt um: 13,14,15,16,17 Uhr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.