Tasche-Filmpreis: Klaus J. Behrendt, Peter Thorwarth, Stefan Jürgens, Sinja Dieks - Promialarm in Unna

Wann? 26.11.2015 18:30 Uhr

Wo? Filmcenter Unna, Massener Straße, 59423 Unna DE
Anzeige
 
Eine Menge Material gab's zu sichten, doch es ist vollbracht: Felix Eller, Thomas Schmidt und Karsten Jaskiewicz
Unna: Filmcenter Unna |

Der als FatPIGtures geborene Unnaer Filmpreis ist erwachsen geworden. Was vor fünf Jahren als Jugendfilmfestival begann, ist inzwischen zu einer erstklassigen Veranstaltung gereift, die nun unter dem Namen „Christian-Tasche-Filmpreis“ am 25. und 26. November stattfindet.

Der in Unna geborene Schauspieler Christian Tasche war die treibende Kraft hinter der Organisation des ersten Unnaer Filmfestivals, das sich ganz bewusst dem Nachwuchs widmet. Inzwischen erreicht der Aufruf zur Teilnahme am Festival bundesweit und sogar international den filmischen Nachwuchs. „Aber in unseren Teilnahmebedingungen steht eindeutig, dass nur Filmemacher aus dem Inland teilnehmen dürfen“, bedauert Thomas Schmidt vom MedienKunstRaum Unna (MKRU) ein wenig dieses Ausschlusskriterium.

Andererseits freut ihn natürlich die große Aufmerksamkeit, die der Filmpreis weckt. „Auch die Zahl der Einsendungen und die Qualität der Beiträge sprechen für sich“, ergänzt Felix Eller, der als vielfacher Preisträger des Unnaer Filmpreises in diesem Jahr in der Organisation des Festivals tätig ist. „Insgesamt 76 Bewerber haben wir in diesem Jahr, beim letzten FatPIGtures 2014 waren es 43“, so Eller.

Karsten Jaskiewicz, Unnaer Schauspieler, und Felix Eller, sichteten alle Bewerberfilme. Auf einem Bewertungsbogen wurden ihre persönlichen Eindrücke festgehalten. Dabei reichten ihre Bewertungen von „Bullshit“ über „technisch OK, aber die Geschichte spricht mich nicht an“ bis hin zu „Genial“. Aus diesen Bewertungen heraus wurden dann 13 Filme ausgewählt, die sowohl der Jury als auch dem Publikum vorgestellt werden.

Dabei gehören sieben Filme in die Kategorie „Newcomer“ und sechs Filme in die Kategorie „Fortgeschrittene“. Von den Filmgenres geht es „quer durch die Bank“: Animationsfilm, Komödie, Krimi. Besonders beeindruckt zeigt sich Felix Eller von einem pre-apokalyptischen Kurzfilm, der in einem einzigen „Take“ gedreht ist – also durchgehend. „Das verlangt sowohl der Technik als auch den Schauspielern einiges ab und ist schon ganz großes Kino“, findet Felix Eller.

„Die Jury wird es da schwer haben“, glaubt auch Thomas Schmidt. Allerdings werden es auch die Bewerber „schwer haben“ mit der Jury. „Wir haben die Jury in dieser Konstellation ganz bewusst so zusammengestellt“, erklärt Schmidt. So ist Arved Birnbaum zum Beispiel Fachmann für die Regie, Johannes Rotter für Drehbuch, Stefan Jürgens als Unnaer Lokalmatador, Michèle Fichtner und Sönke Möhring sind Fachleute für Schauspiel. „Das macht unser Festival aber auch aus, dass es hier eben eine fachkundige Beurteilung der Filme gibt, aus der jeder Filmemacher lernen kann“, so Eller.

Für die Moderation am Mittwoch, 25. November, dem Eröffnungsabend für geladene Gäste in der Schwankhalle des zib, konnte die ebenfalls aus Unna stammende Schauspielerin Sinja Dieks gewonnen werden. Sie war noch am vergangenen Sonntag im ZDF-Fernsehfilm „Ein Sommer in Barcelona“ zu sehen. Ein weiteres bekanntes Gesicht hat sich als Gast angekündigt: Klaus J. Behrendt als „Tatort“-Hauptkommissar Max Ballauf, und Filmkollege von Christian Tasche, wird mit seinem Schauspiel-Kollegen Max Herbrechter anreisen.

Filmpreis für alle - mit After Show Party


Alle Nominierungen werden am Donnerstag, 26. November, ab 18.30 im FilmCenter Unna dem Kinopublikum vorgestellt. Im Anschluss werden die Gewinner gekürt, ab 23 Uhr findet die After-Show-Party im zib statt.

Karten sind im i-Punkt des zib sowie im Kino erhältlich.

Weitere Informationen auf der Homepage www.christian-tasche-filmpreis.de oder auf Facebook
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.