Das Bettenhaus des EK Unna ist fertig

Wann? 21.02.2015 11:00 Uhr

Wo? Evangelisches Krankenhaus , Holbeinstraße 10, 59423 Unna DE
Anzeige
Um rund 4.000 Quadratmeter erweitert das neue Bettenhaus (im Hintergrund links) die Fläche des Evangelischen Krankenhauses. Über die Fertigstellung des Neubaus freuen sich (v.l.) Architekt Andreas Köhler, Stiftungsvorstand Dr. Dietmar Herberhold, Chefarzt Dr. Wolf Armbruster und Wolfgang Kadagies, Leiter der Dienstleistungs-GmbH. (Foto: Stengl)
Unna: Evangelisches Krankenhaus |

18 Monate Baustelle am Evangelischen Krankenhaus (EK) gehören der Vergangenheit an. Am Samstag, 21. Februar, eröffnet das neue Bettenhaus-Süd, das Krankenhaus lädt dazu zu einem Tag der offenen Tür ein.

Exklusiv haben die Unnaer und alle Interessierten Gelegenheit, hinter die Kulissen des sechsstöckigen Neubaus zu blicken, bevor die ersten Patienten in die 48 modernen Ein- und Zwei-Bett-Zimmer an der Holbeinstraße einziehen.
Genau genommen sind es sieben Stockwerke, eines unterirdisch als Kellergeschoss, und rund 4.000 Quadratmeter Nutzfläche, die damit ab Montag, 23. Februar, offiziell in Betrieb genommen werden.

Gemeinsam mit dem Dortmunder Architekturbüro Köhler hat das EK Unna den Anbau realisiert, der auch das Gesicht der Stationen im Altbau sehr verändert. Denn neben den neuen Patientenzimmern im Bettenhaus, die mit eigenen vollwertigen Badezimmern ausgestattet sind, werden Neu- und Altbau mit zentralen Arbeitsplätzen für das Pflegepersonal ausgestattet. Die großen, hellen und offenen Stützpunkte lösen die bisherigen „Schwesternzimmer“ ab.
60 Betten umfasst der Neubau, wobei das EK Unna damit nicht die Bettenzahl insgesamt aufstockt, sondern bei seiner bisherigen Bettenzahl von 324 bleibt. So können die bisherigen 3-Bett-Zimmer weitgehend der Vergangenheit angehören, zudem werden sämtliche Patientenzimmer in einem nächsten Schritt renoviert. „Somit profitieren alle Patienten auf allen Stationen von dem Neubau“, stellt Dr. Dietmar Herberhold, Stiftungsvorstand des EK Unna zufrieden fest.

Die neuen Ein- und Zwei-Bett-Zimmer sind mit Multimedia-Terminals ausgestattet. Die schwenkbaren Bildschirme ermöglichen jedem Patienten, individuell zu bestimmen, wann er Fernsehen schaut und welches Programm, oder ob er im Internet surfen oder ein Computerspiel starten möchte. Das Cockpit mit Telefon und Kopfhörer-Anschlüssen zeichnet sich dadurch aus, dass der Bildschirm keinerlei Licht abstrahlt, so dass der Bettnachbar nicht gestört wird.

Das zweite, derzeit noch im Bau befindliche Ärzte­haus wird im Sommer 2015 bezugsfertig sein und damit die Neubautätigkeit auf dem Campus-Gelände abschließen. Der Landeplatz für den Rettungshubschrauber wird in den nächsten Wochen wieder zur Holbeinstraße verlegt.

Gelegenheit, sich den Neubau genau anzuschauen, besteht am Samstag, 21. Februar. Das 1. OG ist von 11 bis 15 Uhr für jedermann geöffnet. Zur Eröffnung gibt’s Eintopf, Grillwürstchen und Getränke gratis. Die Band „Kabellos“ aus Hamm begleitet die Feier mit fröhlicher Musik.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.