Organspende – Aus Liebe zum Nächsten?

Wann? 18.04.2013 19:30 Uhr

Wo? Katharinentreff, Katharinenplatz 1, 59423 Unna DE
Anzeige
Wenn die Nieren versagen, kann kurzfristig die Dialyse helfen. Doch irgendwann reicht auch das nicht mehr aus und man ist auf eine Spenderniere angewiesen.
Unna: Katharinentreff | Haben Sie einen Organspendeausweis? Diese sehr persönliche Frage hat in den letzten Monaten an Aktualität gewonnen. Im Rahmen des Jubiläumsthemas „Aus Liebe zum Nächsten“ lädt das Katharinen-Hospital zum Thema Organspende zu einem Diskussionsabend mit hochkarätigen Referenten aus ganz Deutschland und auch aus Unna ein.

Es ist grundsätzlich ein seltsamer Gegensatz: 80 Prozent der Deutschen sind für die Organspende, aber lediglich 17 Prozent haben einen Spenderausweis. Keine Frage: Das Themenfeld Organspende ist sehr vielschichtig. In einer Podiumsdiskussion am Donnerstag, 18. April, ab 19.30 Uhr im Katharinentreff (an der Katharinenkirche), stellt das Katharinen-Hospital Unna einen Teil dieser Vielfalt dar.

Zum einen hat die Politik im vergangenen Jahr durch die „Entscheidungslösung“ wichtige Weichen für die Organspende gestellt. Im Mittelpunkt steht das Ziel, die Zahl der Organspenden zu erhöhen. Denn: Alle acht Stunden stirbt nach Angaben der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) ein auf der Warteliste aufgeführter Mensch. Andererseits wurden in letzter Zeit skandalöse Verhaltensweisen von Ärzten und großen Kliniken aufgedeckt. Diese Ereignisse zusammengefasst haben in der Gesellschaft zu einer großen Verunsicherung geführt.

Das Katharinen-Hospital Unna will in dieser schwierigen Diskussion – und das gerade im 125. Jubliäumsjahr – bei der Meinungsbildung unterstützen. Mit Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff aus Freiburg i.Br., Mitglied im Deutschen Ethikrat, ist ein in ganz Deutschland bekannter Ethik-Experten zu Gast.

Mit ihm sowie den weiteren Diskutanten Daniel Schrader (Koordinator „Deutsche Stiftung Organtransplantation“; Essen), Dr. Andreas Schleser (Leitender Oberarzt der Nephrologie und Transplantationsbeauftragter im Katharinen-Hospital Unna) und Susanne Krahe (Theologin und „Organempfängerin“ aus Unna) werden Fragen besprochen, was bei der Organspende aus ethischer und christlicher Sicht geboten ist.

Die Moderation des Abends hat Dr. Thomas Günther (Theologe, Coach, Organisationsberater).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.